24.07.13 21:18 Uhr
 239
 

Berliner Magazin "Zenith" mutmaßlich von türkischen Hackern angegriffen

Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe der "Zenith - Zeitschrift für den Orient" liegt auf dem Thema "Kurdistan". Der Titel hierfür auf dem Cover: "Ist dieses Land noch zu verhindern?" Schon die türkische Presse hatte massiv darauf reagiert.

Nun hat aber auch der Online-Auftritt des Magazins mit massiven Hacker-Angriffen zu kämpfen. "Zenith" hierzu: "Nach Auskunft des IT-Dienstleisters kommt dabei das ´gesamte Spektrum´ von Störmaßnahmen und Intrusionsversuchen zum Einsatz. Viele Angriffe erfolgen offenbar aus der Türkei"

Man könne die IP-Adressen von TurkTelecom nachweisen und es seien bislang noch keine Schäden zu verzeichnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Türkei, Magazin, Hackerangriff, Kurdistan, Zenith
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 21:20 Uhr von montolui
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
...jetzt stehen sie am Zenit ihrer Ratlosigkeit...
Kommentar ansehen
24.07.2013 21:24 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ein lokales Problem ^^
Kommentar ansehen
24.07.2013 23:55 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine mimimi-News. Gewidmet wem? ;)
Kommentar ansehen
25.07.2013 09:01 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also wurde das Magazin von türkischen Hackern angegriffen und die haben es nicht geschafft Schäden zu verursachen? Tolle Hacker.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?