24.07.13 20:29 Uhr
 140
 

EA macht erstmals mit digitalen Produkten mehr Umsatz als auf dem Retail-Markt

Publisher-Riese Electronic Arts (EA) hat im letzten Geschäftsquartal zum ersten Mal mehr Umsatz mit digitalen als mit Retail-Produkten gemacht.

Insgesamt setzte das Unternehmen mit digitalen Produkten 482 Millionen Dollar um. Auf dem Retail-Markt erreichte EA einen Umsatz von 467 Millionen Dollar. Der Umsatz auf dem Retail-Markt fiel um 23 Prozent, der auf dem digitalen Markt stieg dagegen um ungefähr 40 Prozent.

"EA hatte ein solides Geschäftsquartal, angetrieben von einem stetigen Digitalwachstum und diszipliniertem Kosten-Management", so Larry Probst von Electronic Arts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Digital, Electronic Arts, Onlinehandel
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 22:26 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Katastrophale Entwicklung!

Früher schöne Verpackung, mit Goodies und Extras, wo man sich beim Auspacken noch freuen konnte. Umfangreiche, edle Handbücher.

Dann nur noch die tollen DVD Hüllen mit einem bedruckten Zettel als "Handbuch".

Und jetzt: Nix mehr.
Inklusive Gängelung, nicht mehr weitergebbar und als Add-On eine Abschaltung jederzeit möglich, wenn es der Publisher will.
Kommentar ansehen
25.07.2013 05:11 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab auch dsl2000, und fand das beim starcraft addon ganz schlimm. da musste trotz dvd 2-3gb aus dem inet gezogen werden. für DLC bei borderlands reicht´s.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?