24.07.13 17:18 Uhr
 146
 

Ford und Toyota beenden Kooperation bei der Entwicklung von Hybrid-Antrieben

2011 vereinbarten die beiden Autohersteller Ford und Toyota in den USA eine Kooperation bei der Entwicklung eines Hybridantriebs für den Hinterachsantrieb. Dieser soll in leichten Nutzfahrzeugen verbaut werden. Nach Abschluss des Projekts haben die beiden Unternehmen ihre Kooperation beendet.

Die Firmen werden von nun an den Hybridantrieb unabhängig voneinander weiterentwickeln. Seit dem Start der Zusammenarbeit konnte Ford den Verkauf von Hybridmodellen wie dem Fusion oder dem Minivan C-Max stark steigern, so dass sie mittlerweile ein starker Konkurrent von Toyota geworden sind.

Allerdings wollen die Autohersteller in anderen Bereichen weiterhin zusammenarbeiten, wie zum Beispiel bei der Entwicklung von Kommunikationssystemen. Des Weiteren betreiben sie gemeinsam ein Callcenter in China für Notrufe und die Kundenbetreuung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ford, Entwicklung, Toyota, Kooperation, Hybrid, Beendigung
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?