24.07.13 17:10 Uhr
 1.414
 

USA: Simon-Wiesenthal-Center wollte Wahl einer muslimischen Studentin verhindern

An der Berkeley-Universität in Kalifornien wurde am vergangenen Mittwoch die muslimische Studentin Sadia Saifuddin zum Mitglied des Verwaltungsrates ernannt. Damit ist sie das erste muslimische Mitglied, das diesem Rat je beigewohnt hat. Die Wahl sorgte jedoch für großen Unmut bei proisraelischen Gruppen.

Auch das Simon-Wiesenthal-Center kritisierte die Wahl Saifuddins. Diese habe sich an einer Aktion beteiligt, die sich dafür einsetzte, dass Universitätsgelder nicht mehr für Initiativen, die Verbindungen zum israelischen Militär aufweisen, eingesetzt werden - sie habe den Staat Israel damit dämonisiert.

Der Verwaltungsrat der Universität ließ sich von der Kritik jedoch nicht beirren und wählte Saifuddin, die als vorbildliche Studentin gilt und sich religionsübergreifend für ihre Kommilitonen einsetzt, mehrheitlich in den Rat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Wahl, Student, Universität, Verwaltungsrat
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 17:10 Uhr von s3xxtourist
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Der Vorsitzende des Rats für amerikanisch-islamischen Beziehungen (CAIR), Ibrahim Hooper, der zu dem Fall befragt wurde, brachte es auf den Punkt:

„Jedes Mal, wenn ein amerikanischer Moslem eine prestigeträchtige Position antritt oder beginnt, in die Reihen der Prominenz aufzusteigen, beschwert sich die winzige Minderheit der „Islamophoben” in unserer Gesellschaft und versucht, diese Person zu dämonisieren und diskreditieren”, so Hooper.

Dem ist Nichts mehr hinzuzufügen...
Kommentar ansehen
24.07.2013 17:11 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich wozu Menschen fähig sind. Schämen sollen die sich.
Kommentar ansehen
24.07.2013 18:44 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn auch das Center eine mächtige konservative Lobby darstellt, so gibt es auch Stimmen, die für die gute Frau sprechen

Jewish Voice for Peace, a Berkeley-based group that opposes Israeli settlements in the West bank and Gaza, issued a statement Wednesday saying that Saifuddin had been "made the target of yet another intimidation and repression campaign against anyone who dares criticize Israel on campus."

Quelle: http://www.huffingtonpost.com/...
Kommentar ansehen
24.07.2013 18:56 Uhr von soschoendeutschhier
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ShortNazis in der Klemme: Gut finden, weil anit Israel oder doof finden, weil pro Muslimin...

Hach, es kann manchmal so schwierig sein, wenn man ein engstirniger Neo-Faschist ist...
Kommentar ansehen
24.07.2013 21:32 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@HashtagYolo an Saintgermaunt Vorschlag ist nichts auszusetzen. Religion sollte in der Politik nichts zu suchen haben es sei denn man will das Mittelalter wieder einführen.
Man gucke nur in die islamischen Länder was da abgeht.
Kommentar ansehen
24.07.2013 23:29 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zuwenig Infos.

Forscht die Uni nur für das israelische Militär und sie hat gesagt:" Ich finde für das Militär forschen scheiße!"., finde ich das in Ordnung.

Forscht die Uni aber für das amerikanische und das israelische Militär und hat gesagt:" Ich finde für das israelische Militär forschen scheiße!", dann kann ich die anderen Gruppen durchaus verstehen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?