24.07.13 16:47 Uhr
 291
 

Komet ISON nähert sich der Sonne und verliert auch Gas

Ende diesen Jahres könnte er für ein beeindruckendes Spektakel am Himmel sorgen, das Infrarot-Weltraumteleskop Spitzer hat nun einen Blick auf den Kometen ISON geworfen. Dabei stellte man fest, dass sich ein mittlerweile 300.000 km langer Schweif gebildet hat.

Wissenschaftler schätzen, dass der Komet ca. eine Millionen Kilogramm Gas pro Tag ins All abgibt, wobei es sich bei dem Gas wohl um Kohlendioxid handelt. Außerdem verliert der Komet auch noch ca. 54,4 Millionen Kilogramm Staub jeden Tag.

Entdeckt wurde ISON von russischen Wissenschaftlern 2012 mit Hilfe des International Scientific Optical Network (ISON). Genaue Angaben zu Größe und Gewicht liegen noch nicht vor, man schätzt seine Größe allerdings auf 4,8 km und sein Gewicht auf 3,2 Milliarden bis 3,2 Billionen Kilogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonne, All, Gas, Komet, Weltraumteleskop
Quelle: astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 16:47 Uhr von Mankind3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss gespannt sein, ob er die Umrundung um die Sonne heil übersteht. Falls ja, wird er uns ab ende November wohl ein wirklich nettes Schauspiel am Himmel liefern.

EDIT: Na toll gleich mal den Titel geändert, bei mir stand "und verliert nun gas" und nicht auch. -.-

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 22:33 Uhr von sullyjake78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er jeden Tag solche Mengen an Material und Gas verliert, dann müsste er sich doch nach ca. 100 tagen komplett aufgelöst haben bei 3,2 Milliarden Kilo Gewicht und 1000 Tage bei 3,2 Billionen Kilo Gewicht, oder irre ich mich da?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?