24.07.13 14:25 Uhr
 181
 

"Unanständig": Pakistan verbietet Kondom-Werbung im Fernsehen

Die pakistanische Behörde zur Überwachung der elektronischen Medien (Pemra) hat eine Kondom-Werbung im Fernsehen verboten.

Im betreffenden Clip geht es um die Marke "Josh". Der Clip wurde als "unanständig" bezeichnet.

"Diese Werbung kann in Indien oder Europa laufen, aber besonders im heiligen Monat Ramadan nicht in Pakistan", so die Behörde zu dem Beschluss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Werbung, Fernsehen, Pakistan, Kondom
Quelle: www.wuv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 14:28 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollte man sie Vermehrt im Internet Bewerben.
Kommentar ansehen
24.07.2013 14:39 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Reaper Party !!!
Wie gerne würde ich an einer Teilnehmen.
Beer,Bitches,Boom
Kommentar ansehen
24.07.2013 16:04 Uhr von Akira1971
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal kommts mir so vor als wären die gerade erst vom Baum geklettert.

Da wohnen die Pakistanis direkt neben den Erfindern des Kamasutra und sind sexuell noch so verklemmt...
Kommentar ansehen
24.07.2013 16:54 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Inder sind auch verklemmt, zumindest in der Öffentlichkeit, das heißt nichts. Tabuthemen gibt es überall.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?