24.07.13 12:32 Uhr
 524
 

Japan: Serienkiller hinterlässt ein Haiku als Hinweis

Ein 63-jähriger Mann aus Japan wird verdächtigt ein gesuchter Serienkiller zu sein und als Hinweis ein Haiku hinterlassen zu haben - eine alte und kurze japanische Gedichtform.

Die fünf Opfer des Mörders sind zwischen 70 und 80 Jahre alt und wurden allesamt erschlagen und danach verbrannt.

Das rätselhafte hinterlassene Haiku lautet: "Setting on fire, smoke gives delight, to a country fellow."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Hinweis, Serienkiller, Haiku
Quelle: gawker.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?