24.07.13 12:15 Uhr
 618
 

Multiresistente Bakterien: Chemiker gehen mit neuer Methode gegen Bakterien vor

Bislang kannte die moderne Medizin keine effektive Lösung gegen multiresistente Bakterien in Krankenhäusern. Nun möchten Chemiker mit einer neuen Methode die Gefahren einer Ansteckung verringern.

In deutschen Krankenhäusern stecken sich 4,3 Prozent der Patienten während ihres Aufenthaltes mit Krankheitserregern an. Das sind jährlich etwa 500.000 Menschen.

Ein Chemiker-Team aus Würzburg konnte die Zelloberfläche der Bakterien so verändern, dass dadurch die Haftfähigkeit auf menschlichen Zellen gemindert wurde. "Die Gefahr einer Infektion wurde dadurch stark vermindert", so Jürgen Seibel, Professor für Organische Chemie.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankenhaus, Bakterie, Methode, Übertragung, Chemiker
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?