24.07.13 09:40 Uhr
 109
 

Trotz "Euro-Hawk"-Skandal und Kritik: Thomas de Maizière will im Amt bleiben

Der Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière möchte trotz der heftigen Kritik an dessen Amtsführung, unter anderem wegen des "Euro Hawk"-Vorfalls, im Amt bleiben.

"Ich habe so viel gesät, jetzt möchte ich mal ernten", war die Begründung des Politikers, der in seiner bisherigen Laufbahn oft das Ministeramt wechseln musste. Unionsfraktionschef Volker Kauder unterstützt den Verteidigungsminister.

"Man muss als Politiker durch diese Hochs und Tiefs, ich habe früher sehr viel Lob für meine Arbeit bekommen, vielleicht manchmal zu viel", so de Maizière.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Amt, Verteidigungsminister, Thomas de Maizière
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 09:46 Uhr von Kanga
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
das ganze is ja auch nciht auf seinem mist gewachsen..
er hat nur den drecksladen übernommen..und is halt noch am ausmisten....
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:55 Uhr von yeah87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
du bist scheisse
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin da geteilter Meinung...was ihn und sein Guttenbergsches Verhalten angeht, bin ich der Meinung, er sollte den Posten räumen, was vor den Wahlen wohl auf keinen Fall passieren wird. Er hat sich entweder nicht um die Sache(n) gekümmert (Drohne, Transporter, Hubschrauber) oder hat die Probleme unter den Teppisch gekehrt...in keinem Falle tragbar....aber ok, das Aussitzen und Nichtwissen spricht ja bekanntlich für Merkels Politik, von daher wird sie ihm auch vor den Wahlen nicht ihr vollstes Vertrauen aussprechen.
Andererseits...
Das Volk selbst sorgt mit seiner kurzsichtigen Art und Weise dafür, dass Reformen nie vernünftig umgesetzt und durchgeführt werden können.
Sollten Reformen, die vieleicht nicht schlecht sind, binnen eines kurzen Zeitraumes nicht fruchten, wählt das Volk jemand anderen, der es besser machen soll.
Genauso, wie die Forschung unattraktiv für die Wirtschaft ist, weil sie kurzfristig keine Gewinne einbringt und langfristig viel Geld kostet, sind solche Reformen auch in der Politik unattraktiv, sie kosten Wähler, weil diese keine Geduld haben.
Gehen wir mal davon aus, dass der Verteidigungsminster de Misere wirklich die eine oder andere Reform angesetzt hat, die was bringen würde, seine Absetzung würde das meiste wieder zunichte machen...und selbst wenn er nichts auf die Kette gebracht hat...das Volk nutzt auch fast immer die Chance, langfristig angelegte Reformen durch die Wahlen zunichte zu machen
...ein Schritt vor, zwei zurück...ist das genau der Sachverhalt, der eintreten würde, wenn der Minister abdankt?
Zugegeben, bei ihm bin ich mir da nicht so sicher, aber den einen oder anderen gibt es wohl, auf den das zutreffen würde.

Aber wenn man den Umfragen Glauben schenken darf, dem Wähler ist es zumindest in diesem Wahljahr recht gleichgültig, wer an die Macht kommt, er erwartet sich nichts Neues...von daher nicht verwunderlich, dass die Umfragewerte eher für Merkel sprechen...auch wenn bestimmt 50% der Bevölkerung für gar keinen sprechen...
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er soll nur aufpassen, dass Mutti ihm nicht öfentlich das Vertrauen ausspricht... ;)
Kommentar ansehen
24.07.2013 12:36 Uhr von Fred1988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer
Schon passiert, nur noch eine Frage der Zeit bis er abdankt :D
http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?