24.07.13 09:32 Uhr
 1.160
 

Fußball: Ex-DFB-Präsident - "Die WM-Vergabe nach Katar war ein Fehler"

Der Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger bezeichnet nun die WM-Vergabe nach Katar im Jahre 2022 als eklatanten Fehler.

"Die WM-Verschiebung in den Winter greift tief in die Strukturen der europäischen Landesverbände, aber auch in den Amateurfußball ein. Eine Spielplanänderung betrifft ja nicht nur die Bundesliga, sondern setzt sich durch die Verzahnung mit Auf- und Abstieg nach ganz unten fort", so Zwanziger.

Zwar ist er erfreut darüber, dass FIFA-Präsident Joseph S. Blatter es eingesehen habe, dass man in Katar nicht im Sommer spielen kann, aber die Vergabe war eine Fehlentscheidung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, DFB, Fehler, Fußball-WM, Katar, Vergabe
Quelle: www.fussballportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea?
Fußball: DFB-Sportdirektor Hansi Flick löst auf eigenen Wunsch Vertrag auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 09:44 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erkenntnis ist ja nun nicht neu. Von quasi allen Seiten hört man wie fatal die Entscheidung war, mal von Blatter abgesehen, der dafür wohl auch gut entlohnt wurde, aber irgendwie scheinen dem keine Konsequenzen zu folgen. Es wissen also alle, wie schlimm die Entscheidung war, aber dennoch wird nichts geändert.

Zumindest die Vereine, bzw. Nationalmannschaften, hätten die Macht sich dagegen zu stellen. Dazu müssten nur die europäischen Mannschaften an einem Strang ziehen. Aber offenbar hängen auch diese am Tropf der Geldmaschinerie und so beschwert man sich zwar, wohl auch nur um die Fans zu besänftigen, aber auch hier sagt niemand, dass er sich ernsthaft dagegen wehrt.

Alles etwas verlogen und heuchlerisch. Aber gut, was soll man erwarten, in einem Geschäft in dem es um Geld un Macht geht?

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:06 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klickklaus

Natürlich glaube ich das nicht. Das würde maximal passieren, wenn Platini dadurch erreichen könnte, dass Blatter früher abtreten muss. Ansonsten wird die eine Ratte der anderen den Schwanz nicht abbeißen.
Kommentar ansehen
24.07.2013 11:18 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.) You don´t say?
2.) Braucht Zwanni wieder Kohle oder wieso isser wieder am labern?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug
Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft
Amazon Echo Lautsprecher enthält Easter Egg aus Mass Effect 3


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?