24.07.13 08:42 Uhr
 784
 

Zinnowitz: Schäferhund tötet Hund eines Urlaubers

In Zinnowitz, Kreis Vorpommern-Greifswald, ist ein Schäferhund aus dem Hotelzimmer ausgebüxt.

Eine Familie kam gerade vom Hundestrand mit ihrem kleinen Hund zurück und der Schäferhund griff den kleinen Hund an. Der Besitzer des kleinen Vierbeiners, nahm seinen Hund auf den Arm, um ihn vor der Attacke des Schäferhundes zu schützen.

Trotzdem konnte der Schäferhund den Kleinen töten und verletzte den Mann. Der Schäferhund wurde später von Polizeibeamten in einem Wald eingefangen und seinem Besitzer zurückgebracht. Wegen fahrlässiger Körperverletzung wird nun gegen den Halter des Schäferhundes ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Angriff, Urlauber, Schäferhund, Zinnowitz
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 09:07 Uhr von jpanse
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Mit Schäferhunden habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die Hunde sind mir nicht ganz Einerlei.
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
jpanse, kein Wunder, der deutsche Schäferhund gilt als eine der am meisten überzüchteten Rassen.

Ich würde niemals einen reinrassigen haben wollen. Höchstens einen Mischling, wo ein wenig Schäferhund mit dri ist.
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:06 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...da möchte man noch eine andere Quelle dazu lesen und liest überall exakt den gleichen Text wie bei focus....ich hasse Sommerlochthemen
Kommentar ansehen
24.07.2013 13:55 Uhr von Nashkarul
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Schäferhund wurde später von Polizeibeamten in einem Wald eingefangen und seinem Besitzer zurückgebracht."

Man stelle sich vor das wäre einer der ach so bösen "Kampfhunde" gewesen, dann hätten die den wohl eher der Einfachheit halber mit 8-9 Kugeln ruhig gestellt. Aber den guten deutschen Schäferhund erschießen? Niemals, ist ja so ne liebe Rasse -.-

Naja, wie schon erwähnt sind Schäferhunde meist überzüchtet. Da einen zu bekommen der nicht HD oder ein gestörtes Wesen hat ist schwer. Und wenn dann noch der Hundehalter genug Fehler macht, ob aus schlichter Unwissenheit oder geistigem Unvermögen, passiert sowas.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?