24.07.13 07:19 Uhr
 134
 

Projekt "Stuttgart 21" verzögert sich: Bahn stellt 100 Millionen Euro zurück

Der Lenkungskreis zum umstrittenen Bauprojekt "Stuttgart 21" hat sich nach einer neun Monate dauernden Pause am vergangenen Dienstag wieder getroffen. Die Bahn räumte nach dem Treffen ein, dass der Bau später fertig wird. Volker Kefer von der Bahn sagte aber, dass man den Termin 2021 halten wolle.

Für die eingetretene Verzögerung hat die Bahn bereits 100 Millionen Euro eingestellt. Mit einer Sicherheit von 40 Prozent fahren wohl erst 2023 die ersten Züge in den Tiefbahnhof. Grund für die Verzögerung des Projektes ist das Verfahren, dass die Anbindung des Bahnhofs an den Flughafen genehmigen soll.

Außerdem soll die Schnellbahnstrecke nach Ulm genehmigt werden. Die Bahn will bereits seit 2002 ein Planfeststellungsverfahren anzuschieben. Das Eisenbahnbundesamt hat aber noch nicht einmal begonnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Projekt, Termin, Stuttgart 21, Verzögerung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?