24.07.13 07:16 Uhr
 6.290
 

Ukraine: Polizisten vergewaltigen Frau und übernehmen selbst die Ermittlungen

In Wradijiwka haben ein Polizeileutnant und sein Adjutant eine 29-jährige alleinerziehende Mutter nach einem Dorffest in der Ukraine vergewaltigt und schlugen so lange auf das Opfer ein, bis sie sich sicher waren, die Frau getötet zu haben.

Doch die vermeintlich "Tote" konnte sich trotz ihrer schweren Verletzungen in ihr Dorf zurück schleppen. In der Zwischenzeit führten die dreisten Polizisten mit Unschuldsmine ihre Ermittlungen für diesen Fall durch und befragten auch eventuelle Zeugen.

Auch nachdem das Vergewaltigungsopfer den Polizeileutnant direkt beschuldigte, hatte er sich von seinen Untergebenen ein Alibi beschaffen lassen. Erst als die Bevölkerung des Dorfes wutentbrannt die Polizeistation stürmte, kam es zu seiner Verhaftung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Vergewaltigung, Ukraine, Ermittlung, Korruption
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 07:42 Uhr von Iceman2163
 
+48 | -6
 
ANZEIGEN
@MrEastWestSouthNorth

klar gibt es immer schwarze Schafe, aber ohne Polizei gäbe es Anarchie und dadurch sehr viel mehr Gewalt. Ich wette du wärst der erste der dann nach Schutz schreit.
Kommentar ansehen
24.07.2013 07:45 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+4 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2013 07:50 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+5 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2013 07:52 Uhr von MrEastWestSouthNorth
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2013 08:03 Uhr von Haarwurm
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@MrEastWestSouthNorth

noch ist niemand persönlich geworden, du reißt das Maul nunmal auf, und unqualifiziert sind deine Kommentare ebenfalls.

Und du wirst mit sicherheit nach Schutz rufen, wenn du z.B. bei einem Verkehrsunfall mit einem zwielichtigen 130 KG Muskelpaket zusammen kommst, welcher gleich vor Ort von dir Entschädigung bekommen möchte und dies notfalls mit energischeren Mitteln umsetzen will.

Wie häufig hattest du schon mit der Polizei zu tun? Wahrscheinlich war das Aufeinandertreffen für dich eher unerfreulich, oder?
Kommentar ansehen
24.07.2013 08:42 Uhr von McClear
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@MrEastWestSouthNorth

<°)))o><
<°)))o><
<°)))o><

3 rote Heringe für Dich.
Kommentar ansehen
24.07.2013 08:45 Uhr von Broctarrh
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Anarchie is NICHT das selbe wie Gewalt... Anarchie beschreibt eine sich selbst regulierende Gesellschaft.

Trotzdem benötigen wir die Exekutive in Deutschland.

Diese Polizisten sind übrigens Arschlöcher. Gewaltige.
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:01 Uhr von El_Caron
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Broctarrh
Schlaraffismus ist auch NICHT das selbe wie "Alle liegen rum und verhungern irgendwann, weil keiner was tut". Schlaraffismus beschreibt eine Gesellschaft, in der alle rumliegen und ihnen gebratene Tauben in den Mund fliegen.

Wenn man den Erfolg direkt mit in seine Systemdefinition aufnimmt, dann kann das System natürlich nicht scheitern. So geht das aber nicht. Man kann nicht bei jedem Fehlschlag einfach sagen "Jaha, aber das war ja auch nicht mein System". Wenn bestimmt Folge stark mit der
Einführung des Systems korrelieren, dann sind sie potentiell systemimmanent.

Das gilt z.B. auch für das Christentum, das einige immer noch für eine tolle Sache halte, weil die Leute, die 2000 Jahre Bockmist gemacht haben (von den Randalen im Frühchristentum, die uns die Bibliothek von Alexandria gekostet haben, über die inzestuösen Monarchen von Gottes Gnaden, prunkvolle Goldpaläste der Kirche bis hin zum Kondomverbot), einfach "gar keine richtigen Christen sind". Ein Gott, der sich nciht zeigt und Anforderungen stellt, die gegen die menschliche Natur sind (Nächstenliebe der Eigenliebe gleichstellen, Feinden uneingeschränkt verzeihen, extreme Jenseitsgewandheit) und automatisch zur eigenen Ausbeutung durch weniger Gläubige führen, bringt aber eben genau solche Auswüchse mit.
Zu erklären ist das ganz einfach: Jesus war eindeutig ein Weltuntergangsprediger, der die Apokalypse schon nach wenigen Jahren erwartet hat.

Ein anderes Beispiel ist der Kommunismus. Ist liegt in der menschlichen Natur, nicht selbstlos für die Gemeinschaft zu arbeiten. "Umerziehungslager" die es JEDES MAL gab, sind deshalb eine direkte Folge der Grundlagen. Und wo man Menschen gesinnungsmäßig in Lager stecken kann, ist auch jemand nicht fern, der das für die eigene Macht ausnutzt. Selbstverständlich gab es deswegen schon Kommunismus - er war nur nicht so toll wie im Lehrbuch oder postimperialistischen Gesprächskreis, weil die realistischen Folgen eingetreten sind, nicht die theoretisch erhofften.
Man kann übrigens die meisten Möchtegernkommunisten, sehr schnell dazu bringen, genau solche Lager oder ähnliches zu fordern, wenn man ihnen sagt, dass man beim Kommunismus nicht mitmachen wollte und wie man seine eigene Suppe kochen würde.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:04 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Bei @MrEastWestSouthNorth ist doch ganz klat ersichtlich an der Schreibweise: er hat keine Erziehung genossen.

Trifft auch irgendwie auf @Broctarrh zu.

@DasDenkerlein - mache mal Deinem Nick alle Ehre und denke darüber nach ob Du wiederlich oder widerlich schreiben wolltest.
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bei denen gibt es schwarze Schafe! Sind halt noch etwas in der persönlichen Entwicklung zurück!
Bei denen ist Alkohol am Steuer auch noch ein Kavaliersdelikt! Deswegen fahren dort auch viele Autofahrer mit Kamera im Auto, wegen der Beweislage im Falle eines Unfalls! Gutes Beispiel dafür, wie der Wodka sich "Bewusstseinserweiternd"
über eine Gesellschaft legt! Hat halt Tradition, so ähnlich wie hier, nur etwas anders!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:14 Uhr von Justin.tv
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MrEastWestSouthNorth

ohne Polizei würde ein machtvakuum entstehen. das bedeutet, dass einige gruppen dieses füllen würden. sie würden schutzgeld von bestimmten gegenden verlangen in denen sie die ausübende gewalt sind.
außerdem würde bei einzelnen kleinen kriminellen die dortige bevölkerung aktiv werden, wie es zum beispiel in teilen afrikas und südostasiens der fall ist. dort werden personen, die zb. etwas geklaut haben von der bevölkerung geschlagen, mit steinen beworfen und anschließend lebendig verbrannt. das dabei nicht ermittelt wird, ist natürlich klar.
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:33 Uhr von DonCalabrese
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wenn so ein land in die eu kommen sollte dann weiß ich direkt bescheid das die eu für nichts taugt nehmen länder an die weder wirtschaftlich noch menschenrechtlich für irgendwas zu nutze sind was für hirngeschissene politiker arbeiten eigentlich in der eu mit rumänien und bulgarien haben die eh eine fehler begangen und die türkei muss als letzter anstehen aber das liegt daran weil die türkei ein muslimisches land ist desshalb werden die ganze zeit hingehalten drecks eu geführt von adolf hitlers nachfolgern.
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:19 Uhr von El_Caron
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Heterosexuellen kann das also schonmal passieren, dass sie ein bisschen vergewaltigen?
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:50 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es nach den EU-Politikern geht, soll dieses Land in die EU.
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:51 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, auf die Polizei in der Ukraine kann man echt "stolz" sein
Alkoholiker, Diebe, Schläger, Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder.
Habe ich was ausgelasen??
Kommentar ansehen
24.07.2013 11:05 Uhr von Reape®
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ich dich schon mehrere wochen alt...
Kommentar ansehen
24.07.2013 11:13 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@DasDenkerlein - zeige mir bitte genau die Stelle, wo ich auf Deine Intelligenz geschlossen bzw. diese angezweifelt habe?

Man sollte nie andere Dinge tun, wenn einem grad vieles durch den Kopf geht. Das lenkt ab. Also bitte in diesem Zustand nicht Autofahren - andere werden es Dir danken.
Kommentar ansehen
24.07.2013 11:18 Uhr von Andi19771
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja so geht es auch

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?