24.07.13 06:45 Uhr
 214
 

Julian Assange im Interview: "Hartnäckigkeit ist meine größte Stärke und Schwäche"

Der seit mehr als einem Jahr in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzende "Wikileaks"-Gründer Julian Assange gab kürzlich der Zeitung "Mail on Sunday" ein Interview.

In diesem äußerte der 42-Jährige, dass er seine Hartnäckigkeit sowohl für seine größte Stärke als auch seine größte Schwäche halte. Auf der anderen Seite hätte die Unfähigkeit, Kompromisse zu schließen, ihm auch fast jede Art von Ärger in seinem Leben eingebracht.

Außerdem brachte er seine Bewunderung für den US-Soldaten Bradley Manning zum Ausdruck, der Geheimdokumente an Wikileaks weitergereicht haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Granatstern
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Stärke, Julian Assange, Schwäche
Quelle: www.stol.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 06:47 Uhr von montolui
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Held der Neuzeit
Kommentar ansehen
24.07.2013 06:51 Uhr von BeatDaddy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Unfähigkeit Kompromisse zu schließen besitzen ganz viele Menschen, die auf Mutter Erde leben. Deshalb gibt es ja dauernd und überall Kriege...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?