24.07.13 06:06 Uhr
 640
 

"Inter-tabac": Raucher-Messe darf offiziell Rauchverbot umgehen

Die Veranstalter der weltgrößten Fachmesse für Tabakprodukte "Inter-tabac" können aufatmen. Nach der Drohung, die Messe aus Dortmund zurückzuziehen, kommt ihnen jetzt sogar das Gesundheitsministerium entgegen.

Wie in allen öffentlichen Gebäuden ist auch in den Dortmunder Westfalenhallen das Rauchen verboten. Extra für die "Inter-tabac" werden nun aber beide Augen zugedrückt und ganze Messehallen als "Raucher-Zimmer" deklariert.

Dies ist nur möglich, da lediglich Fachbesuchern ab 18 Jahren der Eintritt erlaubt ist. Die Messe öffnet vom 20. bis 22. September ihre Pforten.


WebReporter: noogle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dortmund, Messe, Raucher, Rauchverbot
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2013 06:12 Uhr von montolui
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
...find ich, auch wenn ich Nicht-Raucher bin, einmal eine nette Geste...
Kommentar ansehen
24.07.2013 06:57 Uhr von Misuke
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
hmm cool ne ganze Halle voll Drogensüchtiger und sie dürfen es sich sogar öffentlich antun
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:27 Uhr von Ammy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Veranstalter ... können aufatmen"
Danke für diesen Satz =))
Kommentar ansehen
27.07.2013 09:47 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"
hmm cool ne ganze Halle voll Drogensüchtiger und sie dürfen es sich sogar öffentlich antun "

Tabak zählt zu den Genussmitteln. Genussmittel allgemein führen öfters mal zur Sucht, siehe Kaffee, Schokolade ect...
Schon mal einen Kaffeejunkie gesehen der früh seinen Kaffee nicht bekam?

"soll heißen, es wird mal wieder mit zweierlei maß gemessen, dank der tabaklobby ... "

Auf jeden Fall. Aber die Nichtraucherschutzgesetze sind eh das letzte. Man hätte das auch anders regeln können als mit der Drangsalierung von Tabakliebhaber.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?