23.07.13 21:19 Uhr
 3.419
 

Raumsonde Cassini zeigt: Unser Planet ist nur ein Staubkorn im Universum

Die NASA-Raumsonde Cassini hat zum ersten Mal ein klares Foto aus der Sicht des Saturn von unserer Erde geschossen. Die Aufnahme zeigt in der Mitte die Erde und rechts daneben unseren Trabanten, den Mond.

Die Klarheit der Aufnahmen aus 1.5 Milliarden Kilometer Entfernung ist nur einem Zufall zu verdanken.

Der Saturn hatte sich zu diesem Zeitpunkt zwischen Sonde und Sonne geschoben und damit das störende grelle Licht unterbunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Planet, Universum, Raumsonde, Cassini
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 21:25 Uhr von magnificus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und das vom Saturn aus! Also auf`s Universum bezogen gehört dann Staubkorn in " ", weil viel viel zu groß.
Kommentar ansehen
23.07.2013 21:58 Uhr von quade34
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2013 22:54 Uhr von mr.science
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@quade34


Dass Du es für rausgeschmissenes Geld hälst liegt daran, dass du die Fakten nicht kennst und Dir darauf eine Meinung gebildet hast.

Warum soll das rausgeschmissenes Geld sein?
Kannst Du das mit Argumenten begründen oder kommt dann wieder nur das alte Märchen und Geschwafel von wegen der Meeresboden wäre nichtmal richtig erforscht und wir würden sinnlos Raketen ins All schießen? *gähn*

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 00:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Klar, den Mond kann man auf Fotos sehen, aber die Sterne nie."

Wenn ich Fotos vom Mond mache, sieht man zwar den Mond, aber nie Sterne....DIE haben unglaublichen Einfluss und können sogar meine Fotos verändern, direkt bei der Aufnahme....!

*facepalm*
Kommentar ansehen
24.07.2013 01:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"... aber die abermilliarden weitaus heller scheinenden Sterne rundherum nicht "


Wieso sollen die abermilliarden Sterne rundherum heller scheinen als die direkt von der Sonne angeleuchtete Erde????
Kommentar ansehen
24.07.2013 01:17 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider
Nicht nur der Mond, sondern auch die Erde und jeder andere Planet unseres Sonnensystems reflektieren das Sonnenlicht. Deshalb kann man auch Venus, Jupiter und Saturn, aufgrund ihres Rückstrahlvermögens, von der Erde aus sehr leicht mit bloßem Auge erkennen. Alle drei Planeten strahlen auffallend heller als jeder Stern. Für "Cassini" hatte sich gerade der Saturn vor die Sonne geschoben und den größten Teil ihres Lichtes blockiert. So konnten Erde und Mond gut erkennbar abgelichtet werden.
Kommentar ansehen
24.07.2013 01:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich rede zwar vom Mond aber ok."

Der Mond wird ebenso von der Sonne direkt angeleuchtet...
Null komma Null Unterschied.

"Der Mond ist aus der entfernung kleiner als jeder Stern den du am Himmel siehst, "

Wie kommst du auf den Unsinn?
Der nächste Stern ist 4,24 Lichtjahre entfernt, das sind ca. 40 Billionen km. "Geringfügig" weiter weg als Cassini hier von Erde und Mond...


"und wie hat es der Fotoapparat geschafft ausgerechnet den Mond und die Erde herauszufiltern und ALLE Sterne wegzufiltern? "

Genauso wie es JEDER "Fotoapparat" schafft, die Sterne rauszufiltern, wenn man den Mond fotografiert....
Blende und Belichtung werden so eingestellt, dass die hellen Objekte dargestellt werden und die dunkleren Objekte dann eben nicht mehr.

http://pixel-arts.net/...

Wo sind die anderen Sterne? Gabs da gerade keine?
Kommentar ansehen
24.07.2013 01:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Und warum sind da keine Sterne zu sehen hinter Erde und Mond?
Wurden die auch gerade von der Sonne verdeckt oder wie? lol. "


Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du NULL Ahnung hast, wie sich die Sterne und Planeten so im Weltall verteilen und wie eine Kamera funktioniert.

Lachen kannst du wohl nur über deine eigene Unwissenheit...
Kommentar ansehen
24.07.2013 02:08 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Die entfernung ist nicht wichtig nur die grösse."

Gott, ist das ein Blödsinn.....

Ein Auto in 27km Entfernung ist also optisch größer als ein Tennisball direkt vor dir?

"Ich sehe am Himmel milliarden Sterne die allesamt mindestens so gross sind wie der kleine Staubkorn auf dem Foto was den Mond darstellen soll."

Nein.
Du hast ja überhaupt keinen Vergleich, was du von der Erde aus siehst und was Cassini von der Entfernung aus sieht.

Für Cassini und die Kamera sind Erde und Mond deutlich heller UND größer als die anderen Sterne, die viele Lichtjahre weit weg sind.
Wir reden hier im besten Fall vom Faktor 27.000!
Der nächste Stern ist 27.000mal weiter weg als Cassini von Erde/Mond.

Selbst von der Erde aus sind die Sterne, die du da am Himmel siehst kleiner weil weiter weg als die anderen Planeten des Sonnensystems, die "nur" von der Sonne angeleuchtet werden.
Eine Kamera lässt sich von Licht nicht so einfach täuschen wie deine Augen.

"aber aus der entfernung cassinis würde ein Mond noch nichtmal sichtbar sein unter den ganzen anderen Millionen Sternen"

Weil du dir das nicht vorstellen kannst.

"die ja noch intensiver scheinen müssten"

Wieso müssten die intensiver scheinen?
Sie sind xtausendfach weiter weg....


Ganz einfach. Leg einen Tennisball einen Meter vor dich. Dann stell dein Auto in 27km Entfernung ab und schalte das Licht ein.

Was siehst du?
Tennisball oder Auto?
Kommentar ansehen
24.07.2013 02:33 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

lol :) ...... schnapp dir doch einfach mal dein Smartphone und versuche den Mond und die Sterne drumherum zu fotorgrafieren : )

wenn du das schaffst ..... herzlichen Willkomen in der Matrix :D

und jetzt muss der Herr Schlau-Schlau Ghost-Rider nur noch herausbekommen warum das nicht geht : )
Kommentar ansehen
24.07.2013 04:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Schau mal in den Himmel in der Nacht und schau mal wie groß die Sterne im grossen Wagen sind und dann schau auf das Foto und erzähl mir mal ernsthaft das da der Mond grösser ist auf dem Foto als irgendein Stern am Nachthimmel,"


Die Fotos sind wohl nicht das einzige, was hier unterbelichtet ist....

Ich kann dir ein Foto vom Mond zeigen, da ist er größer als die Sonne.... *rolleyes*
Wie kann man so doof sein und einen Größenvergleich von einem realen Objekt und einem Photo machen....?

"Wieso kann ich dann die Sterne sehen aber die Planeten nicht? rofl"

Bist du irgendwie blind?
Du siehst Venus und Mars nicht?

"Ohne Erdatmosphäre scheinen die Sterne umo ein vielfaches intensiver."

Trotzdem ist der Mond heller.
Sowohl hier als auch in 1,5 Mrd km Entfernung.

"Das sind sie immer, aber der Mond ist jetzt verhältnismässig auch weiter weg und hat ncht mehr den Effekt wie wenn man den Mond von der Erde aufnimmt ."

Behauptest du einfach so ohne auch nur nen blassen Schimmer zu haben.

Dein einziges Argument ist "es sieht aber so aus"....

Der Mond IST auch aus 1,5 Mrd km heller als die Sterne in zig Lichtjahren Entfernung. Und wenn Erde und Mond nur schwach auf dem Foto zu erkennen sind, sieht man logischerweise die viel weiter entfernten Sterne dann nicht mehr.

Hier: Mond, Jupiter und Venus von der Erde aus. Wo sind nur die ganzen Sterne hin....?

http://www.oculum.de/...

"Bekommst du diese unsinnigen vergleiche rgendwie vorgeschrieben oder denkst du dir selber so einen unsinn aus?"

Ich kann nichts dafür, dass du von Physik NULL Ahnung hast und nichtmal diese einfachen Vergleiche verstehst.

"Was siehst du denn wenn du den Tennisball in 10 kilometer entfernung hinlegst?"

Siehst du dann noch das Auto, welches dann 270.000km weit weg ist?

"aber was hat das alles mit den Sternen zu tun, die um ein milliardenfaches weiter weg sind und IMMER sichtbar sind?"

Sie sind eben NICHT IMMER sichtbar. Zumindest nicht für eine normale Kamera mit bestimmter Blende und Belichtung.

Es hat wirklich keinen Sinn dir auch noch die Grundlagen der Photographie erklären zu müssen.

Wer so wenig Ahnung von allem hat, soll sich von mir aus gerne an Verschwörungstheorien halten. Lernresistenz ist nicht heilbar....
Kommentar ansehen
24.07.2013 07:49 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eure Unterhaltung erinnert ein wenig an ne Diskussion, zwischen einem ´normalen Menschen´ und einem Verschwörungstheoretiker :)
Kommentar ansehen
24.07.2013 07:51 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoZs
Weil die Ausdehungsgeschwindigkeit des Universums wesentlich höher ist als die Lichtgeschwindigkeit.

@GhostRider
Mach einfach mal den Selbstversuch,indem du in einer klaren Nacht plötzlich an den Himmel siehst. Welche Objekte am Himmel siehst du zuerst ? Richtig, die hellsten davon (meist sind das die Planeten unseres eigenen Sonnensystems). Mehr Details,d.h. andere Sterne, siehst du erst,wenn sich deine Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben und du länger hinschaust. Nur: Diese Zeit hat eine Kamera nicht,weswegen sie bei so einem Schnappschuss -genau wie du- auch nur das registriert, was besonders hell ist. Und das sind in diesem Falle hier Erde und Mond. Um auch Sterne abgebildet zu sehen,müsste eine Langzeitbelichtung mit Nachführung der Kamera gemacht werden.
Kommentar ansehen
24.07.2013 08:49 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sieht man die Sterne nicht? Man sieht sie doch:

http://www.jpl.nasa.gov/...

Der helle Punkt in der rechten Bildhälfte ist die Erde. Das Bild, welches hier gezeigt wird, ist nur ein kleiner Ausschnitt des Gesamtbildes. Wir sprechen hier nicht von einem Bild durch ein Teleskop, wo man auf einem Fleck von 1°x1° hunderte Sterne sieht... das ist ein wesentlich schwächeres Fernrohr. Dementsprechend sieht man eher weniger Sterne.

Ghost-Rider, das zu finden kostete mich genau 2 Minuten. Warum wirfst du eine Frage in den Raum, in dem Glauben sie widerlege etwas, wenn du nicht einmal zwei Minuten investierst, um die Antwort zu finden? Oh ich vergaß, deine Theorie könnte zusammenstürzen, das wäre Schade...

"Der Mond IST auch aus 1,5 Mrd km heller als die Sterne in zig Lichtjahren Entfernung. Und wenn Erde und Mond nur schwach auf dem Foto zu erkennen sind, sieht man logischerweise die viel weiter entfernten Sterne dann nicht mehr."

Das ist genau so ein Blödsinn. Die Monde von Jupiter sind wesentlich näher an der Erde und teilweise erheblich größer als unser Mond. Hast du die schon einmal gesehen? Ghost-Riders Blödsinn zu widersprechen ist lobenswert, aber mit gleich wenig Inthalt zurückargumentieren ist der falsche Weg.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 09:58 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider
Das liegt am Kontrastumfang. Wenn Du abends den Mond fotografierst, wirst Du sicher auch keine Sterne auf Deinem Foto sehen können. Die sichtbaren Sterne sind nunmal leuchtschwächer, als die von unserer Sonne beleuchteten Planeten.
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:39 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für diese aussage brauchts keine raumsonde -.-
Kommentar ansehen
24.07.2013 11:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Monde von Jupiter sind wesentlich näher an der Erde und teilweise erheblich größer als unser Mond."

Die Jupiter-Monde sind näher an der Erde als unser Mond?
Verstehe nicht, was du damit genau sagen willst...



"Hast du die schon einmal gesehen?"

Du meinst so:
http://www.astrofotografie.org/...
Kommentar ansehen
24.07.2013 12:24 Uhr von mr.science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider


"Erzähl mal deine Theorie wie es denn Cassini geschafft hat über 1.5 milliarden kilometer entfernung den Mond (der ja nur das Sonnenlicht reflektiert) zu fotografieren aber die abermilliarden weitaus heller scheinenden Sterne rundherum nicht hahaha. "

Mit der bordeigenen Kamera. Verstehst Du etwas von Fotografie? Von Belichtung?

Jeder Hobbyfotograf kann Dir erklären, wieso auf dem Foto keine Sterne zu sehen sind, es gibt unterschiedlichen Möglichkeiten Objekte bestimmter Entfernung abzulichten.

Also mir wären diese nur von 12 bis mittag gedachten Äußerungen, die Du getätigt hast, ziemlich peinlich.
Das wären sie Dir selbst auch, wenn Du etwas von dem verstehen würdest, wovon Du sprichst.

Solange Du das nicht tust würde ich sowas nicht behaupten. Du betitelst andere so "dumm" zu sein, Alles zu glauben, bist aber selbst der Dümmste von allen, der die Leute, die wissen, dass DU keine Ahnung hast, der Dummheit bezichtigt.

Es gibt kaum etwas peinlicheres, als wenn ein Dummer mir erzählen will, wie Dumm ich bin, während er selbst nichtmal 1 und 1 zusammenzählen kann! :)

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 12:42 Uhr von mr.science
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach mal selbst zuerst bilden und anschließend erst dumme Kommentare bringen:

http://www.geoinf.fu-berlin.de/...

http://www.raumfahrer.net/...
Kommentar ansehen
24.07.2013 15:03 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Jupiter-Monde sind näher an der Erde als unser Mond?
Verstehe nicht, was du damit genau sagen willst..."

Nein, sie sind näher an der Erde als die Saturnmonde und trotzdem sieht man sie nicht von hier aus, und schon gar nicht sind sie heller als alle Sterne. Es geht um die Relation. Die Erde wuerdest du vom Saturn aus mit freihem Auge sehen, den Mond ziemlich sicher nicht, aber dafür haufenweise Sterne drumherum. Nur ist der Ausschnitt so gewaehlt, dass eben gerade keine helleren Sterne drauf sind, zumindest hier in der News.

Auf dem größeren Ausschnitt sieht man durchaus Sterne im Hintergrund, dort scheint die Erde sehr Hell im Vergleich, den Mond hingegen sieht man gar nicht.

""Hast du die schon einmal gesehen?"

Du meinst so:
http://www.astrofotografie.org/"

Nein, ich meine mit freiem Auge.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?