23.07.13 21:05 Uhr
 181
 

Facebook-Netzwerk Burgwedel hat 100,1 Tonnen Spenden für Flutopfer gesammelt

Die Spendenaktion des Facebook-Netzwerks Burgwedel sucht um Hannover seines gleichen. Die User haben insgesamt 100,1 Tonnen Sachen gespendet und diese wurden bereits in der Hochwasserregion rund um Fischbeck unter den Flutopfern verteilt.

Nicht nur die Anzahl der freiwilligen Helfer war enorm, auch etliche Speditionen und andere Gewerbebetriebe sowie die Feuerwehr beteiligten sich an der Aktion.

"Wir danken allen, die gemerkt haben, wie gut es uns hier geht, und gespendet haben", so die Administratoren. Immer noch stehen die E-Mail-Kästen und Telefone nicht still aber das Netzwerk weist daraufhin, erstmal nichts mehr zu spenden: "Wir müssen eine Übersicht bekommen, was noch gebraucht wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Netzwerk, Spenden, Flutopfer
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn
Rechtsextreme Straftaten steigen in Sachsen zum vierten Mal in Folge an
Schweden: Männer wegen Vergewaltigung, die live auf Facebook lief, verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn
Fußball: Bayern-Trainer kritisiert Franck Ribery - "Hat nicht gut gespielt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?