23.07.13 18:49 Uhr
 212
 

VOX: Zweite Staffel von "Grimm" wird früher als erwartet ausgestrahlt

VOX konnte in der ersten Woche mit "Grimm" über 16 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe verbuchen. Auch der weitere Verlauf der Serie mit rund zehn Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war für VOX-Verhältnisse ein Erfolg.

VOX wird nun die zweite Staffel der Märchen-Mystery-Krimi-Serie früher als erwartet ausstrahlen. Bereits ab dem 26. August geht es auf dem gewohnten Sendeplatz weiter. In den USA wird "Grimm" bereits im Herbst mit der dritten Staffel an den Start gehen.

"Wir haben euch mit jeder Menge Cliffhanger zum Finale von Staffel eins im Unklaren gelassen - und genau da knüpfen wir jetzt wieder an", so Schauspieler David Giuntoli. "Ihr werdet erstmals tatsächlich erleben, warum die Kreaturen der alten Sagen panische Angst vor Grimms haben", fügte er hinzu.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Staffel, VOX, Ausstrahlung
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 19:01 Uhr von Gnarf456
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Serie ist super, aber man sollte sich lieber die (ungeschnittene) Originalfassung angucken, die deutsche Synchronisation ist nicht wirklich gut gelungen. Wollte Pro7 nicht bald einen Sender starten, der US-Serien im Original zeigt?
Kommentar ansehen
23.07.2013 19:07 Uhr von Jalex28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oh das sollte mal Schule machen das die 2 Staffeln von Serien schneller starten...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?