23.07.13 17:49 Uhr
 289
 

Minden: Stadt installiert QR-Codes im Straßenpflaster der Fußgängerzone

QR-Codes (Quick Response Codes) sind immer öfter zu sehen und leiten Menschen per Smartphone direkt auf eine jeweilige Internetadresse.

Als erste deutsche Stadt geht nun auch Minden diesen Weg und installiert diese QR-Codes im Straßenpflaster der Fußgängerzone.

Besucher und Einwohner der Stadt können so sofort über neueste Informationen der Stadt gefüttert werden. Ein QR-Code kostete die Stadt 600 Euro plus Einbaukosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Stadt, Minden, Fußgängerzone, QR
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 17:58 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*kostete die Stadt 600 Euro plus Einbaukosten.*

Die Stadt Minden hat wohl zu viel geld.
Kommentar ansehen
23.07.2013 18:01 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte es in Bussen,Bahnen,Taxen,Flugzeugen,Bäume,Private Fahrzeuge ,Kleidung warum sind denn da überall kein QR´s vorhanden.
Kommentar ansehen
23.07.2013 18:01 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was genau kostet da die 600 Euro? Den QR-Code erstellen geht kostenlos. Das Drucken auf einen Stein kostet so viel Geld?
Kommentar ansehen
23.07.2013 18:08 Uhr von Azeruel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, Minden hat Geld... Sieht man der Innenstadt auch ganz klar an!
Kommentar ansehen
23.07.2013 18:48 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Stein plus ein paar Tropfen Farbe = 600 Euro?
Kommentar ansehen
24.07.2013 08:35 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch eindeutig eine kommerzielle Angelegenheit, daher ist es mir unverständlich, warum die Stadt(Bürger) dafür aufkommt. Auf der anderen Seite, der Bürger muss für alles selber aufkommen.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:27 Uhr von FritzFold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deswegen gibts ja auch den blog, wo man leute beim scann von qr codes sieht...

http://picturesofpeoplescanningqrcodes.tumblr.com/
Kommentar ansehen
24.07.2013 10:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Ja die armen Bürger werden gezwungen sich QR-Codes einzuscannen und die Infos darüber abzurufen. :D
Kommentar ansehen
24.07.2013 14:05 Uhr von der_robert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahah 600€ + Einbaukosten ... Haben die mit ihrem Geld nichts besseres anzufangen ?!
Kommentar ansehen
03.09.2013 16:07 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat einer Ne idee die sich lohnen soll, 600 € für einen Code cool, schnell verdientes Geld. Vielleicht sind aber auch die Steine in Minden anders, Halt keine Waschbeton Platten sondern Damit das zum Stadt bild passt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?