23.07.13 15:22 Uhr
 262
 

Frankfurter Zoll: Halbes Kilo Kokain gefunden

Beamte vom Frankfurter Zoll haben in einem aus Kolumbien stammenden Paket ein halbes Kilogramm Kokain entdeckt. Die Beamten wurden durch die Größe des Paketes aufmerksam. Ziel der Sendung war eine Adresse in Großbritanien.

Eigentlich sollte sich in diesem Paket eine große Dekogrotte aus Kunststoff befinden, aber als die Sendung mit Hilfe eines Röntgengerätes untersucht wurde, konnte man feststellen, dass etwas in das Kunststoffgemisch eingearbeitet war.

Ein Drugwipe-Test ergab, dass in den Kunststoff Kokain eingearbeitet worden war - insgesamt ein halbes Kilo. Die Pressesprecherin des Hauptzollamts Frankfurt am Main sagte, dass dies ein sehr raffiniertes Versteck gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Kokain, Kilo, Zoll
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 17:52 Uhr von JustMe27
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll, jetzt wird Harald Glööööööööööööööööööööööööööööööööööööööckler aber einen Tag lang blöd schauen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?