23.07.13 11:37 Uhr
 224
 

Hisbollah zur EU-Terroreinstufung: Was Brüssel sagt, "existiert für uns nicht"

Die EU-Außenminister haben den militärischen Arm der Hisbollah auf die Terrorliste gesetzt (ShortNews berichtete).

Die "Partei Gottes" reagierte darauf und machte klar, dass sie diese Einstufung überhaupt nicht interessiere: "Was in Brüssel gesagt wird, existiert für uns nicht", so ihr Sprecher Ibrahim Mussawi.

Der Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah ist im Libanon inzwischen viel mächtiger als der eigentliche Präsident.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Brüssel, Terrorismus, Hisbollah
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam
Donald Trump: Umstrittener philippinischer Präsident macht "sagenhaften Job"
Donald Trump hatte zwanzigminütige Privataudienz bei Papst Franziskus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 11:50 Uhr von Canay77
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Gelder aus der EU sind immer willkommen...
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:55 Uhr von Granatstern
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Arrogante Größenwahnsinnige.
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:02 Uhr von mardnx
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@granatstern
EU oder hisbollah? :)
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:04 Uhr von Frankone
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was diese Erdlochbewohnenden Hinterwäldler so alles von sich geben Erstaunlich.

Dabei wissen die noch nicht einmal, das Bruder und Schwester nicht heiraten dürfen...

Zaun ringsrum - und gut is.
Kommentar ansehen
23.07.2013 17:05 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
GhostRider

Praktischerweise verschweigst du dem geneigten Leser, das die Hisbollah als iran-loyaler Gegenentwurf zur Amal-Miliz gegründet wurde. Die Besetzung des Südlibanons war nur der Vorwand, den die Pasdaran brauchten, um sich aktiv in den Libanon selbst einzumischen. Natürlich wusstest du das - also dürfte deine Äusserung wohl eine vorsätzliche Ablenkung von den Fakten sein.

...ebenfalls verschweigst du natürlich auch allzugerne, das die Israelis schon im Jahr 2000 wieder aus dem Südlibanon abgezogen waren, sich aber an Art und Ausprägung der "Widerstandsaktionen" nichts geändert hat. Es wurden immernoch Dörfer und Städte beschossen (-> http://tinyurl.com/... ).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Petition wegen Frauenbelästigung durch Migranten in Viertel
Rad: Giro d´Italia-Führender muss wegen Magenproblemen während Etappe aufs Klo
"Volksvertreter": ZDFneo konfrontiert in Format Politiker mit kritischen Wählern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?