23.07.13 11:43 Uhr
 1.004
 

Türkei: Blaues Glasauge zum Schutz von Hab und Gut

Die Türken vertrauen auf den Schutz des blauen Glasauges. Dieses soll das Hab und Gut vor bösen Blicken schützen, so der Glaube in der Türkei.

Das Auge ist eine gläserne Scheibe in verschiedenen Blautönen mit einem mittigen schwarzen Punkt. Türken hängen dies meist an Haustüren oder an die Innenspiegel ihrer Autos.

Für Touristen, die das Souvenir gerne kaufen, ist es hingegen nur ein orientalischer Schmuck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Schutz, Auge, Glas, Schmuck
Quelle: www.cellesche-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 11:45 Uhr von blade31
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ähm hallo haben sie hier eine News gesehen?
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:47 Uhr von Canay77
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ist das eine News wert? Mal ehrlich das weiss im Prinzip jeder der schon mal dort war oder im Umfeld Türken hat. Vielleicht sollte man auch eine News über tief fliegende Schwalben schreiben.
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:48 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ich bitte demnächst die news im text fett zu schreiben, damit man sie besser findet...
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:49 Uhr von Canay77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und schon was gefunden Klaus :)
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:51 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auge der Fatima heisst das Glasauge übrigens. Auf Wikipedia gibts nen interessanten Artikel dazu, hat seinen Ursprung in Babylon
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:58 Uhr von psycoman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist da jetzt die News? Das Auge gibt es schon lange und viele Menschen dort sind abergläubisch und wollen sich so vor Bösem oder dem bösen Blick schützen.

Aberglaube gibt es aber in vielen Ländern, das ist kein spezielles Türkenproblem.
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Klickklaus:

Sorry, aber andere Autoren hätten in der News noch irgendwie erwähnt, wieviele Milliarden die Türkei mit dem Verkauf dieser Glücksbringer umsetzt.....;-)


"Da Nachricht keinen Newscharakter hat, wurde es von mir gemeldet."

Der Blockwart vom Kindergarten schlägt gnadenlos zu....

Aber eine News einliefern, dass die Türken angeblich so tolerant wären...
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:20 Uhr von neisi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Bösen Blicken" aha, darum sind die so aggressiv wenn man sie nur ansieht.
Aber jemand der den "bösen Blick" kann, den würde ich nicht verprügeln, denn sonst guckt der richtig BÖSE...
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:02 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist jetzt die "News" daran? Es ist ein sympatischer Aberglaube in der Türkei, an den aber niemand glaubt, der aber trotzdem dazu gehört. Eben Tradition. Nicht nur für Touristen sondern auch für Türken ist das prinzipiell nur traditioneller Schmuck. und das seit Jahrhunderten, also dies ist alles andere als eine "News". Viel wichtiger ist aber die Frage, was die Botschaft dieser "News" sein sollte vor allem warum die Unterscheidung zwischen Touristen und Türken gemacht wird? Sind nicht beides normale Menschen? Touristen lieben diesen Schmuck, Türken auch. Klasse "News". Der Versuch, Türken als Volk, das an magische Kräfte eines Schmuckstücks glaubt, darzustellen, ist gescheitert. Die Türken sind schließlich keine Schamanen mehr. Aber schamanistische Neigungen halten sich immer noch.
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:57 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wobei man sagen muss, dass Glaube und Aberlglaube eine Sache der Deffintion ist. Meisten gibt die größte Glaubensrichtung vor, dass Traditionen die der eigenen Lehre widersprechen Aberglauben sind.

Denoch glauben Leute daran, was es zu einem Glauen macht.

Ich habe die Teile auch, auf türkischen Teegläsern und man kauft das, weil man es hübsch findet, nicht weil man daran glaubt da hat schiefe tilde Recht.

Meine Freundin hat das als Kettenanhänger, weil es hübsch aussieht und "Das einfach eine türkische Traditon ist.", wie sie dazu sagte. Sie glaubt nicht dran und mich stört es auch nicht, da ich auch ein Kreuz trage, weil ich es hübsch finde.
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:59 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"so der Glaube in der Türkei." ist schon sehr grenzwertig. Sind die Menschen in der Türkei eine homogene Masse? Wieso neigen manche Köpfe nur zu Formulierungen wie "Alle Türken", alle Griechen, alle Deutschen?

Zudem ist dieses Schmuckstück auch in Griechenland, Bosnien, Albanien oder Mazedonien als Souvenir anzutreffen, wenn auch nicht so oft wie in der Türkei. Nicht nur grauenvoll verallgemeinernd sondern auch noch unvollständig.
Kommentar ansehen
23.07.2013 14:13 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na die Superquelle "Cellesche Zeitung" würde ich gar nicht erst als Quelle ansehen geschweige denn sie verwenden.
Kommentar ansehen
23.07.2013 14:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Wieso neigen manche Köpfe nur zu Formulierungen wie "Alle Türken", alle Griechen, alle Deutschen?"

Wieso neigen manche Köpfe dazu, jegliche Formulierungen gleich auf "alle" zu beziehen?


Ein bekannter User keifte mich mal blöd von der Seite an, als ich schrieb "manche Muslime", er fragte dann, wie ich denn ALLE Muslime so über einen Kamm scheren könne....

"so der Glaube in der Türkei" bedeutet doch nicht, dass ALLE Türken daran glauben. *rolleyes*
Kommentar ansehen
23.07.2013 14:53 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt wird auch noch von der Seite angekeift
"so der Glaube in der Türkei"

"der" ist der bestimmte Artikel. Der bestimmte Glaube, den es in der Türkei geben soll, soll dies also sein. Soso. Wunderbar peinliche Formulierungen.
Kommentar ansehen
23.07.2013 16:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
""der" ist der bestimmte Artikel. Der bestimmte Glaube, den es in der Türkei geben soll, soll dies also sein."


Ja, es geht um DEN Glauben an den bösen Blick und das "Gegenmittel" dazu....nicht um einen anderen Glauben.... *rolleyes*


Bedeutet immer noch nicht, dass es diesen bestimmten Glauben auch ÜBERALL in der Türkei gibt.

Es gibt Kir(s)chen in der Türkei.
Gibt es jetzt ÜBERALL Kir(s)chen in der Türkei?

Einfach mal etwas nachdenken, bevor man wieder alles und jeden unter nen Generalverdacht stellt.....
Kommentar ansehen
23.07.2013 16:38 Uhr von schiefe_tilde
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"so ein Glaube in der Türkei" wäre dann falsches Deutsch? es wäre genau richtiges.

Es geht nicht um Generalverdacht, aber wenn ein "Artikel" schon mit "Die Türken vertrauen auf den Schutz des blauen Glasauges." beginnt, verallgemeinert er eben von vorne bis hinten, Verallgemeinern war Zweck dieses "Artikels".
Kommentar ansehen
23.07.2013 16:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
""so ein Glaube in der Türkei" wäre dann falsches Deutsch?"

Habe ich doch nirgendwo geschrieben...nicht mal ansatzweise...außerdem hast du mit dem "bestimmten Artikel" angefangen, ohne offensichtlich zu wissen, was es damit auf sich hat....


Meine Güte, nun heult doch nicht schon wieder so rum.....

"Die Deutschen trinken gerne Bier" heißt ja auch nicht, dass ALLE Deutschen gerne Bier trinken.


Wie kann man nur so überempfindlich sein...und dann noch so unsachlich begründen....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?