23.07.13 08:37 Uhr
 954
 

Deal perfekt: KPN verkauft Tochter E-Plus an Telefonica

Gestern wurde bei ShortNews noch über die Verhandlungen zwischen dem E-Plus-Mutterkonzern Royal KPN NV mit dem O2-Mutterkonzern Telefonica berichtet, heute nun ist der Deal perfekt.

Wie berichtet wird, einigten sich die beiden Unternehmen auf eine Übernahme. Dem Vernehmen nach zahlen die Spanier fünf Milliarden Euro für E-Plus. Zusätzlich erhält die KPN einen 17,6-Prozent-Anteil an Telefonica Deutschland.

Endgültig könnte die Fusion der Unternehmen dann Mitte 2014 abgeschlossen sein, wenn sowohl die jeweiligen Kartell- und Aufsichtsbehörden als auch die Zustimmung der Aktionäre erfolgt ist und weitere Bedingungen erfüllt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Deal, Plus, E-Plus, Telefonica
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 09:36 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das dürfte wohl erstmal das ende des Preisverfalls am Telecom-Markt bedeuten.
Ich hoffe mal das sie aber nicht steigen werden sondern auf dem jetzigen Level bleiben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?