23.07.13 06:38 Uhr
 1.175
 

Onlinestudien machen die Deutschen zunehmend zum "Biedermann"

Laut Onlinestudien von ARD und ZDF oder den Suchtrends von Google sind die deutschen Bürger die "anständigsten" Internetnutzer, was die Suche von Begriffen wie Sex, Porno oder Erotik betrifft.

Der Sittsamkeit der Deutschen widersprechen aber die Online-Rankings, in denen pornografische Seiten stets Spitzenpositionen einnehmen.

Tatsächlich werden die erotischen Begriffe in zunehmendem Maße bei solchen Studien nicht mehr berücksichtigt. Sie fallen einfach unter den Tisch. Das Geschäft mit dem Sex im Internet wird zwar akzeptiert, aber gleichzeitig auch lieber verschwiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Pornografie, Suchbegriff
Quelle: medien-mittweida.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

[Das ideale Online-Business] Affiliate-Marketing für motivierte Anfänger!
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2013 06:46 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also soll mir die Studie sagen, wer am meisten nach sexuellen Inhalten googelt - sagt mir aber im gleichen Atemzug, dass solche Begriffe eh zunehmend unter den Tisch fallen bei solchen Studien...

What?!

[ nachträglich editiert von Slevin-Kelevra ]
Kommentar ansehen
23.07.2013 10:38 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für irgendwas müssen die ÖR doch die Kohle ausgeben. Warum nicht für sinnfreie Onlinestudien?
Kommentar ansehen
23.07.2013 10:48 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zabikoreri:

Dann sollten sie sich wohl lieber in "Öberflächliche Recherche" umbenennen.. :D
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:03 Uhr von schildzilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit sowas unsinnigem wird man ZWANGhaft in Grund und Boden versorgt: Auch Grundversorgung genannt.

Wundert mich nicht, wenn alle in der Suchmaschine stattdessen Hilfe gegen Abzocke, Willkür, Spionage und (um dem einen Namen zu geben) den Rundfunkbeitrag suchen!

Zu Absatz 2: Da denkt man sofort an manipulierte Umfragen wie in der Vergangenheit!

Und überhaupt, wieso interessiert die das Thema Sex so sehr?
Suchen die Ansätze um auch den letzten Bürger zu verdummen und um das Programm umzugestalten?

Die haben wichtigeres zu tun.
Z.B. sagt uns mal, wie viele nach dem hier suchen:
- GEZ/Rundfunkbeitrag Befreiung
- “ verklagen
- “ wehren
- “ verfassungswidrig
...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?