22.07.13 21:41 Uhr
 205
 

Irak: Gefängnisse Abu Ghraib und Tadschi von Al-Kaida angegriffen

Nach Berichten aus dem Irak gab es am Sonntagabend einen koordinierten Angriff durch Al-Kaida auf die bei Bagdad befindlichen Hochsicherheitsgefängnisse Abu Ghraib und Tadschi durch Al-Kaida-Kämpfer welcher bis zum Montag andauerte.

Im Zuge des Angriffs seien aus Abu Ghraib nach Angaben des Abgeordneten Hakim al-Samili zufolge mindestens 500 befreit worden, in Tadschi sei es zu keiner Flucht gekommen. Ein anderer Abgeordneter spricht sogar von einer Flucht von 1.000 Gefangenen.

Bei den Kämpfen sind 41 Personen getötet worden, davon 20 Wachmänner der Gefängnisse. Unter den befreiten Insassen befinden sich auch zum Tode verurteilte Al-Kaida-Kämpfer. Mangelhafte Führung und Sicherung der Gefängnisse scheint Grund für den erfolgreichen Angriff gewesen zu sein.


WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Befreiung, Al-Kaida, Abu Ghraib
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 22:21 Uhr von montolui
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
...egal wie man zur Al-Kaida steht, aber die schaffen das, wozu die USA nur in ihren Hollywood-Streifen fähig sind...
Kommentar ansehen
23.07.2013 03:24 Uhr von langweiler48
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Gefängnisse gehören mit Soldaten geschützt und nicht mit Polizisten, die mit Spielzeugwaffen solche Angriffe abwehren sollen.
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:42 Uhr von Granatstern
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Freut mich, freut mich.
Diese Folteranstalten gehören niedergerissen und die Verantwortlichen und Beteiligten schwer bestraft.
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:18 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen die in Laendern mit solchen Gefängnissen leben, wissen, was auf sie zukommen kann, wenn man mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Wer trotzdem straffällig wird, muss damit rechnen, dass man ihn menschenunwürdig behandelt. Ich bin selbstverständlich auch gegen jegliche von Gewalt.

Ein Gefängnis soll kein Erholungsheim für Straftäter sein, wie es in Deutschland der Fall ist.

Hat sich auch schon jemand Gedanken gemacht, warum die Al Kaida die Überfälle begangen hat? Die haben keine Protestaktion gegen die Misstände veranstaltet, sondern habe ihre Mörder und Anhänger befreit.
Kommentar ansehen
23.07.2013 15:11 Uhr von heinzinger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaub hier bekommt die Hitze einigen nicht gut, seit wann ist es toll wenn Al-Qaida (So wird das übrigens richtig geschrieben) Kämpfer Gefangene befreien?

Die wenigsten der Befreiten werden wegen Raubkopierens hinter Gittern sitzen. Das werden auch Al-Qaida Anhänger und Terroristen sein, die jetzt dank ihrer Glaubensbrüder wieder auf freien Fuß sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000-Euro-Fund abgab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?