22.07.13 20:49 Uhr
 429
 

Türkei beim Verhältnis Bruttoinlandsprodukt-humanitäre Hilfe weltweit auf drittem Platz

Laut "Development Initiatives", einer in London ansässigen unabhängigen Organisation, ist die Türkei beim Leisten von humanitären Hilfen weltweit auf dem dritten Platz.

Vor der Türkei leisten Luxemburg und Schweden die meisten humanitären Hilfen weltweit. Dies geht aus Analysen von Daten hervor.

Laut dem Bericht "Global Humanitarian Aids 2013" leistete die Türkei allein im vergangenen Jahr über eine Milliarde US-Dollar an humanitärer Hilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Hilfe, Platz, weltweit
Quelle: www.worldbulletin.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 21:02 Uhr von Crawlerbot
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Nein Klaus, da ist gelogen.
Kommentar ansehen
22.07.2013 21:35 Uhr von Katerle
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ hugamuga

hast du da nicht was vergessen ? ;)
Kommentar ansehen
22.07.2013 21:54 Uhr von ElChefo
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal

"ist Platz 3 garnicht Mal so schlecht. "

Genausowenig, wie das schlecht ist, ist es einfach mal unausweichlich.

Aus demselben Report, den deine Quelle zitiert, geht hervor, das der Löwenanteil der ODA-Leistungen direkt in die Bewältigung der Flüchtlingsproblematik rund um den Syrienkonflikt geht. Nur logisch also.


"Das was Du Entwicklungshilfe nennst, bekommt jeder EU-Beitrittskandidat als Aufwandsentschädigung."

Was du "Aufwandsentschädigung" nennst, ist eine Heranführungshilfe, die an Beitrittskandidaten gezahlt wird, damit sie ihre Standards anpassen kann. Nennt sich IPA. Dazu gab es noch den EU-Topf mit dem Namen MEDA, das war wiederum wortwörtlich Entwicklungshilfe.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
23.07.2013 01:24 Uhr von schiefe_tilde
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Die Türken können immer stolzer auf sich sein. Nicht nur dass sie von allen Seiten vor allem von christlichen Fundis angefeindet werden, nein das lässt sie völlig kalt, sie sind lieber mit helfen beschäftigt. Humanitäre Hilfe zu leisten und weltweit eine dermaßen hohe Platzierung einzunehmen, dem gebührt unendlicher Respekt.
Kommentar ansehen
23.07.2013 01:42 Uhr von schiefe_tilde
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
ElChefo

In dem Bericht steht es zwar nicht so, du hast wohl schlicht gelogen, daher zitiert du auch nichts. Aber selbst wenn es so wäre, dass der Löwenanteil der Leistungen zur Öffentlichen Entwicklungsarbeit dahin geht, wo es am meisten benötigt wird, verstehe ich deine (Un-)Logik nicht. Selbstverständlich fließt das Geld dahin, wo es am meisten benötigt wird. Da in Syrien Massaker, die man mittlerweile als Völkermord einstufen kann, laufen, fließt vieles selbstverständlich dorthin. Da die Türkei als Staat am meisten humanitäre Hilfe für syrische Flüchtlinge leistet, fließt selbstverständlich dort auch ein großer Teil hin. Wohin sonst soll das gespendete Geld humanitärer türkischer Bürger fließen, wenn nicht dorthin, wo es am meisten benötigt wird? Würde Deutschland nicht Naziartig wegschauen und auch mal Flüchtlinge aufnehmen, flöße das Geld auch nach Deutschland. Die ODA-Leistungen werden dorthin verteilt, wo sie am meisten benötigt werden, darauf haben die humanitären Spender keinen Einfluss. Die wegschauenden Nazis auch nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2013 02:20 Uhr von ElChefo
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
schiefe tilde

"In dem Bericht steht es zwar nicht so, du hast wohl schlicht gelogen"

Soso. Ich lüge also. Nun denn, schauen wir mal genau hin:

Seite 25:
"Between 2011 and 2012 a number of donors have either substantially increased or decreased their humanitarian contributions. For example, Turkey increased its contributions by US$775 million (...)"

Seite 36:
"Turkey is a recipient of ODA and in 2011 it received its highest volume to date, US$3.2 billion. The largest
contribution was US$2.8 billion from EU institutions (...)"

Selbe Seite:
"It is likely that a large proportion of humanitarian assistance from Turkey in 2012 has gone to the surrounding region, especially due to the escalating Syrian crisis on Turkey’s doorstep. It is possible that a significant volume is also being spent housing refugees within Turkey itself."

Selbe Seite:
"Turkey is housing an increasing number of refugees from Syria. By 10 June 2013 just under 350,000 Syrian refugees were registered in Turkey, and the figure is rising."

Jetzt darfst du erstmal brav 10 Gänge runterschalten, aufhören, mir irgendwas zu unterstellen. Ich habe lediglich gesagt, das es unausweichlich und im ureigensten Interesse ist, zu helfen. Wer hat schon gerne einen Brandherd vor der Tür, der ein unüberschaubare humanitäre Katastrophe im eigenen Land auslösen kann und wird?

"Würde Deutschland nicht Naziartig wegschauen"

Mit solchen Aussagen machst du dich letztendlich nur noch lächerlich. Selbst nach der letzten Reduktion des Entwicklungshilfe-Budgets gibt Deutschland immer noch mehr als das 3,5fache der Türkei (da du ja so auf Zitate stehst: Seite 21 des Reports, 7,2bn vs. 1,9bn US$). Das kann man wohl kaum als "naziartig" bezeichnen.

"Die ODA-Leistungen werden dorthin verteilt, wo sie am meisten benötigt werden, darauf haben die humanitären Spender keinen Einfluss."

Wenn du dir mal genau die Worte ansiehst, die du benutzt, kommst du vielleicht selbst drauf: ODA-Leistungen haben nichts mit "humanitären Spendern" zu tun. Wirf mal einen Blick in den Report (was du anscheinend noch nicht getan hast, sonst hättest du mir keine Lügen vorgeworfen), dort sind ODA (das "O" steht für "Official") und Private Donorship (ab Seite 30) unterschieden. Spender haben sehr wohl Einfluss darauf, wo ihr Geld eingesetzt wird - darüber, wem sie spenden.

Aber eigentlich war das ganze Geschreibsel ja umsonst. Wer direkt mal "Nazi! Nazi!" in den Raum wirft, hat wohl eher nicht den Horizont, sowas auch begreifen zu können, wenn es einfach erklärt wird.
Kommentar ansehen
23.07.2013 09:21 Uhr von psycoman
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Haberal:
"Laut "Development Initiatives", eine in London ansässige unabhängige Organisation"

Müsste es nicht "einer in London" heißen, da man das auf laut bezieht?

"Leute ihr müsst einfach die Quelle lesen - da steht "im Verhältnis zum nationalen Einkommen"

Vielleicht hätte der Autor das einfach mal in die News schreiben können.

@schiefe-tilde:
Und schön zerlegt worden von ElChefo.
Scheinst ein Bruder im Geiste von Haberal zu sein, der tönt auch so oft groß herum und wird dann immer und immer wieder widerlegt.

Also nicht einfach "Nazi" brüllen, sondern sich erst informieren, dann wüsste man, dass Deutschland in der Summe mehr gibt und die EU auch noch die Türkei mit Milliarden unterstützt hat für den Aufbau.

Das ist nämlich keine Aufwandsentschädigung, sondern soll dem Land helfen annähernd auf EU-Standard zu kommen.

Das die Türkei Geld gibt ist natürlich trotzdem lobenswert.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:00 Uhr von psycoman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Deswegen widerlegt er dich also immer mit Quellen und nimmt deine News und Behauptungen auseinander, nicht nur er sondern auch andere, weil du fast jedes Mal unsinn erzählst.

Gerade wenn du mal wieder dein Unwissen über Militärtechnik preisgibst, oder Mathematik, Englisch, Wirtschaft sowie Geschichte.

Dass du dich immer noch als Sieger fühlst und hinstellst ist einfach nur lächerlich. "Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt..."

Aber verlinke doch bitte mal die News, in der ElChefo durch einen Admin korrigiert wurde, das interessiert mich und ich lerne gerne dazu.

Und weil du so unglaublich überlegen bist, werden ein Großteil deiner News immer wieder, zum Teil mehrmals, durch die Admins/Checkers verbessert?
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:55 Uhr von psycoman
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Deine News müssen auch oft inhaltlich bzw. was die korrekte Wiedergabe der Quelle angeht korriegiert werden, nicht nur hinsichtlichtlich Rechschreibung und Grammatik.

In der ersten News zeigt man dir, dass das Video eben kein Massaker zeigt und nicht Kairo sondern Sinai zeigt. Wo ist dein Sieg?

Auch in der zweiten News hast du mal wieder etwas falsches erzählt. Deutschland stand nicht wegen der NSU-Morde vor Gericht, sondern nahm am regemäßigen Review teil, wo eben diese natürlich auch angesprochen wurden.

Du scheinst das wirklich zu glauben, dass du immer alle argumentativ in die Tasche steckst. Herrje, Einbildung ist auch eine Bildung.

Du hast zitiert:
"Kommentar ansehen
23.04.2013 19:13 Uhr von JohannesNepomuk

Also - lass Dich nicht von ElChefo runterziehen - Ich habe seine Niederlagen aufgehört zu zählen.. Mach Du nicht den selben Fehler wie er. "

Das steht da aber nicht, sondern:

"23.04.2013 19:13 Uhr von JohannesNepomuk SuperVisor
+7 | -18
Nur zur Information von meiner Seite, da der Newstitel scheinbar für ein paar User einigen Gesprächsstoff bietet: Nach Durchsicht der Quelle kann ich in der News keinerlei falsche Angaben, bzw. Angaben, die nicht in der Quelle vorkommen, feststellen. Die News und der Titel geben den Inhalt der Quelle zu 100 Prozent korrekt wieder. "

Also etwas völlig anderes.
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:06 Uhr von schiefe_tilde
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
psycoman
Wieso "zerlegt"? Statt rumzumeckern solltest du besser selbst ein Auge in die Quelle von ElChefo werfen.

ElChefo irrt an einigen Stellen.
So schreibt er "gibt Deutschland immer noch mehr als das 3,5fache der Türkei". Diese Zahlen sind allerdings auf die Vergangenheit bezogen nicht auf 2012, es heißt auf S.21 ganz deutlich " TOP 20 GOVERNMENT CONTRIBUTORS OF INTERNATIONAL HUMANITARIAN ASSISTANCE, 2003–2012"

Des weiteren übersieht er die Kernaussagen des Berichts, diese lauten:

S.4 "Where does it come from? Sweden $784 million
Turkey US$1.0 billion
United Kingdom US$1.2 billion
EU institutions US$1.9billion
United States US$3.8 billion"

Die Türkei spendiert also halb soviel wie die Gesamt-EU.

S.4 "Top 3 most generous donors
Humanitarian assistance % GNI

Luxembourg 0.16%
Sweden 0.14%
Turkey 0.13%"

S.6 "Turkey was the fourth largest government donor of humanitarian assistance in 2012, contributing over US$1 billion – 0.13% of its national wealth. "

--> also viertstärkster Spender im Jahr 2012. Deutschland wird für das Jahr 2012 nicht einmal mehr erwähnt.

S. 6 "Official development assistance (ODA) and ODA-like flows from non-DAC donors continued to rise, and their contribution to humanitarian assistance increased to
US$1.4 billion, thanks mainly to Turkey’s contribution."
und S. 26 "Non-DAC donor contributions to humanitarian assistance increased to nearly US$1.4 billion in 2012, mainly
thanks to Turkey´s contribution of just over US$1 billion"

Die Non-DAC-Beiträge sind ebenso um 1,4Billionen $ gestiegen, wovon ganze 1 Billion $ aus der Türkei kommen.

S. 19 "Turkey, in particular, contributed just over US$1 billion in 2012, ranking it the fourth largest government donor that year after the United States (US$3.8 billion), EU institutions (US$1.9 billion) and the United Kingdom (US$1.2 billion)."

und auf S. 37 werden die Top - Rezipienten der humanitären Hilfe aus der Türkei aufgezählt (nichts mit nur Syrien), darunter sind Pakistan und Somalia ganz oben und natürlich Haiti.

Ich verstehe überhaupt nicht, warum einige die türkische Hilfe madig reden wollen. Seid ihr denn so neidisch? Wir sind doch längst aus dem Kindergartenalter raus, hatte ich gedacht.
Kommentar ansehen
23.07.2013 12:21 Uhr von schiefe_tilde
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Man bekommt hier eher das Gefühl, dass comic und dergleichen Geld bekommen um Lügen und Antistimmung in die Welt zu setzen. Wo bitte soll der Artikel falsch sein? Stimmt doch alles (siehe meinen obigen Kommentar mit Zitaten aus dem Originalbericht).

Dass hier hartnäckig behauptet wird, dies sei eine Falschmeldung, obwohl die Originalquelle alles belegt, da kommt eher der Verdacht auf, comic bekommt Geld.

[ nachträglich editiert von schiefe_tilde ]
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:18 Uhr von psycoman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Türkei spendiert also halb soviel wie die Gesamt-EU."

Jain, und das ist löblich, man muss aber beachten, dass hier nur EU-Instituitionen gemeint sind. Die EU umfasst noch das Geld, dass die Länder selbst geben(Entwicklungshilfe, echnische- und Finanzielle Zusammenarbeit, Projekte, Kredite etc.) ebenso wie die Summen die sie für Beteiligung an Projekten und Hilfsorganisation wie Rotes Kreuz und UN und andere geben.

Die Türkei bekommt Geld von der EU und hat selbst Huminitäre Hilfe bekommen (3,2 Mia. wegen des Erdbebens 2011 etwa, davon 2,8 durch EU-Instituitionen, etwa). Zwischen 2000 und 2011 hat die Türkei 10,8 Mia. ODA erhalten und 9,6 gegeben. Da hat Elchefo Recht, aber gut, dass die Türken trotzdem eigenen Bedarf noch Geld geben, auch wenn es weniger ist, als sie bekommen haben.

Die Türkei will keiner schlechtmachen, es geht den Leuten einfach nur auf den Keks, dass die Türkei in so vielen News nur positiv dargestellt wird und die negative Dinge selten genannt werden. Ihre Leistungen, wo es denn tatsächlich welche sind, sind auch anzuerkennen.

"ElChefo irrt an einigen Stellen.
So schreibt er "gibt Deutschland immer noch mehr als das 3,5fache der Türkei". Diese Zahlen sind allerdings auf die Vergangenheit bezogen nicht auf 2012, es heißt auf S.21 ganz deutlich " TOP 20 GOVERNMENT CONTRIBUTORS OF INTERNATIONAL HUMANITARIAN ASSISTANCE, 2003–2012""

Doch 2012 ist einbezogen, du hast es selbst genannt "2003-2012"

Deutschland gab mehr als die Türkei, jetzt gibt die Türkei auc eimal mehr.

Sie hat sehr stark zugelegt was ihre Gebersumme betrifft. Zwischen 2003 und 2012 hat, laut der genannten Seite 21, Deutschland 7,2 Mia, die Türkei 1,9, gegeben.

Jetzt gibt Deutschland 0,75 die Türkei 1 mia. Deutschland gab also schon immer viel und die Türkei hat jetzt löblicherweise die häfte dessen gegeben was sie in den letzten zehn Jahren zusammen gab.

Dies natürlich auch gezwungenermaßen, da sie sich um syrische Flüchtlinge kümmern musste.

Das ist auch gut und positiv zu sehen, auch wenn die Türkei fast nur in islamische Länder gibt, außer Kenia und Haiti. Aber die islamischen Ländern stellen auch grundsätzlich die Mehrheit der Empfänger von Hilfe, daher nicht verwunderlich.
Kommentar ansehen
23.07.2013 13:19 Uhr von schiefe_tilde
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@comic: über sich selbst kann jeder behaupten, wie toll er doch ist. Deine Anschuldigungen und Gemecker und Falschinfos geben jedoch ein anderes Bild.

Aber zurück zum Artikel, nicht soviel abschweifen, deine unterbelichteten Vorwürfe interessieren doch nicht. Ich habe den Originalbericht zitiert, somit sollte gut sein.

Wir sollten uns eher auf den Originalbericht konzentrieren, scheint ja sehr ausführlich zu sein und die Türkei landete nunmal weltweit auf dem dritten Platz, wenn es um humanitäre Hilfe geht. Das ist doch toll. Warum madig reden?? Neid?
Kommentar ansehen
23.07.2013 14:32 Uhr von ElChefo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
schiefe tilde

"ElChefo irrt an einigen Stellen."

Für einen Irrtum müsste ich ja erstmal was "anderes" behauptet haben.

"Des weiteren übersieht er die Kernaussagen des Berichts, diese lauten:"

Quark. Sie waren schlichtweg irrelevant. Du hast mir Lügen vorgeworfen, also habe ich entsprechende Aussagen aus dem Bericht zitiert, die mich belegen. Der Rest ist vollkommen egal, das ist kein "übersehen". Wenn ich dir beweise, das mein Auto ein Diesel ist, "übersehe" ich dabei ja auch nicht die Kofferraumgrösse.

"--> also viertstärkster Spender im Jahr 2012. Deutschland wird für das Jahr 2012 nicht einmal mehr erwähnt."

Quark.
a) Relativ gemessen am GNI
b) Widersprichst du dir selbst. Oder gehört 2012 nicht mehr zum Zeitraum ´03-´12?
c) Lässt du vollkommen aussen vor, das Deutschland als eines der Hauptgeberländer der EU auch maßgeblich an der Finanzierung der ODA-Leistungen unter dem Titel "EU Institutions" beteiligt ist.

"Ich verstehe überhaupt nicht, warum einige die türkische Hilfe madig reden wollen."

Das entspringt einzig und allein deinem persönlichen Beiss-Reflex.

"Wir sind doch längst aus dem Kindergartenalter raus"

...sagt der, der ohne genaueres Wissen Deutschland erstmal "naziartiges Wegschauen" unterstellt hat.

...und was ist nun mit deiner Lüg... ähm... Missverständnis über "humanitäre Spender" vs. ODA-Leistungen?


Haberal

"Dein Akt der Verzweiflung triebt mir Tränen in die Augen. "

Taschentuch?

"Aber gern doch: "

...dummerweise hat mich in der News kein Checker korrigiert. Und dummerweise sieht man in dem Video immernoch keine Betenden, die angegriffen werden, wie es deine News suggeriert.

Das einzige Mal, das so etwas vorkam, war tatsächlich die News, in der es um die NSU-Affäre ging. Die steht dort bis heute falsch. Soll sie auch, damit sich jeder live ein Bild von deinen Lügen machen kann. Schliesslich hast du selbst in Folgenews meine Wortwendung "im Rahmen einer turnusmässigen Überprüfung" übernommen und damit deinen Fehler eingestanden.

"Hier wurde zum Beispiel ElChefo von einem Checker erklärt, dass er sich irrt:"

Leider bist du es, der die Leute runterzieht, wie etwa diesen bemitleidenswerten Checker, der dir auf den Leim gegangen ist. Deutschland stand immer noch nicht wegen der NSU-Affäre vor der UN, es handelt sich immer noch um eine turnusmässige Überprüfung. Nicht, das du das jemals offen gestehen würdest.

Ist schon traurig.
Kommentar ansehen
23.07.2013 20:38 Uhr von Andi19771
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich kann es mir nicht erklären warum und weshalb die Türkei immer wieder versucht wird von manchen Usern runterzuschrauben/machen.

Das frage ich mich echt, deshalb habe ich mich auch hier angemeldet, kann mir einer von den negativ schreibern bez. der Türkei mir das erklären?
Kommentar ansehen
25.07.2013 00:23 Uhr von gaziantepli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Türkei hat doch erst vor einigen Monaten IMF 5 Milliarden US Dollar gegeben. Das meiste Geld kommt Griechenland zu Gute. Ein EU-Land! Dieses Geld ist natürlich nicht mitgerechnet zu der im Bericht erwehnten Hilfe.

Bis vor zwei Jahren starben in Somalia Kinder vor Hunger. Man bekam die schrecklische Bilder zu sehen. Warum seht ihr denn die Bilder nicht mehr. Weil die Türkei sich intensiv um Somali gekümmert hat. Erdogan und sein Frau war in Somalia. Staatspräsident Gül war dort. Tonnenweise Hifsgüter werden immer noch dorhin geschickt. Gelder, Krankenhäuser, Wasserkanäle Industrie wird von der Türkei gebracht.

Solche Taten wurden hier in Deutschland kein einziges Mal berichtet. Gute Taten von Türken und der Türkei werden einfach gefiltert, zensiert. Es werden nur schlechte Nachrichten herausgepickt ungeachtet ob es etnisch von Türken oder Minderheiten der Türkei begeht werden, werden mit RIESEN TITELN TÜRKE HAT...., TÜRKEN HABEN......etc. berichtet und Hass auf Türken geschürt. Wenn man sich gegen diese falsche, übertriebene Nachrichten wehrt, in dem Man versucht die Wahrheiten zu schreiben, wird als Rassist bezeichnet.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?