22.07.13 18:50 Uhr
 348
 

Weibliche Mücken stechen bevorzugt biertrinkende Männer

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass biertrinkende Männer und Frauen von den weiblichen Mücken bevorzugt gestochen werden. Grund hierfür ist, dass nach dem Biergenuss beim Ausatmen besonders viel Kohlendioxid ausgestoßen wird.

Mit Sensoren an den Mundwerkzeugen sind die Insekten in der Lage, diesen vermehrten Kohlendioxidausstoß wahrzunehmen.

Bei den Mücken sind es nur die weiblichen Tiere, die zustechen. Sie benötigen das Protein aus dem Blut von Menschen und Säugetieren, um Eier ablegen zu können.


WebReporter: mimi55
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Bier, Mücken, stechen
Quelle: www.infoportal-nordfriesland.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 19:09 Uhr von TbMoD
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das "weibchen" steht also auf betrunkene "männchen".
Kommt mir irgendwie bekannt vor ^^
Kommentar ansehen
22.07.2013 19:32 Uhr von Fomas
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie nur unbemerkt das Blut saugen würden, ok. Kann man verstehen wenn das der einzige Weg ist damit die Spezies überlebt. Aber warum müssen sie dann noch zum Dank ein für Tage juckendes Sekret in die Haut pumpen? -_-
Kommentar ansehen
22.07.2013 21:40 Uhr von Katerle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eine idee wäre gleich etwas blut am fenster in ein schälchen zu geben damit die armen mücken was zu futtern haben
nur leider klappt dies wegen der gerinnung nicht
Kommentar ansehen
23.07.2013 11:50 Uhr von @ND
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle
vermische es mit bier und es bleibt länger flüssig! :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?