22.07.13 18:25 Uhr
 88
 

Solidaritätszuschlag: Streit zwischen Union und FDP geht in die nächste Runde

Der Streit zwischen Union und FDP über den Solidaritätszuschlag geht in die nächste Runde. Dem FDP-Haushaltsexperten Otto Fricke zufolge macht Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Festhalten am Soli-Zuschlag einen Fehler.

"Wenn wir in der nächsten Legislaturperiode Überschüsse erwirtschaften, kann und sollte der Solidaritätszuschlag abgesenkt werden, so dass er 2019 mit dem Auslaufen des Solidarpaktes komplett abgeschafft werden kann", so Fricke.

Doch die CDU ist mit Frike nicht einer Meinung. So ist CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe der Ansicht, dass es kurzfristig nicht auf dem Plan steht, den Zuschlag abzuschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, CDU, Angela Merkel, FDP, Union, Runde, Solidaritätszuschlag
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?