22.07.13 13:36 Uhr
 244
 

Briten entwickeln Motorradhelm mit Head-up-Display

Der britische Hersteller Reevu hat einen Motorradhelm mit integriertem Head-up-Display entwickelt, der bislang unter anderem in Kampfflugzeugen und Premium-Autos eingebaut war.

Vorerst möchte man die neue Entwicklung im Motorsport verwenden. Auf dem Display können unter anderem Rundenzeiten oder Unfallwarnungen abgelesen werden.

Der Bildschirm soll den Fahrer entlasten. Später könne die Technik auch im öffentlichen Straßenverkehr Anwendung finden. Zeitpunkt für Markteinführung und Angaben zu Preisen wurden nicht bekannt gegeben. Zuletzt hatte Reevu einen Helm mit integriertem Rückspiegel auf den Markt gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, Display, Motorradhelm
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 18:01 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal, lassen wir unsere persönlichen Differenzen mal beiseite. Hier beweist du, dass du Qualitätsnews liefern kannst.

Gutes, interessantes Thema super geschrieben. Mehr davon und ich glaube, der Name Haberal wird einen positiveren Klang bekommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?