22.07.13 12:23 Uhr
 1.082
 

Verfahren gegen Deutsche Post durch Netzagentur eingeleitet

Die Post muss sich einem Verfahren stellen, das die Bundesnetzagentur gegen sie eingeleitet hat. Am Sonntag bestätigte ein Post-Sprecher einen "Spiegel"-Bericht über die Ermittlungen.

Es geht dabei um die bevorzugte Behandlung der Servicefirma Compador, an der sie seit Anfang des Jahres beteiligt ist. Sie dürfe im Gegensatz zu der Konkurrenz ihre Sendungen später einliefern, und hätte damit einen Vorteil den anderen Unternehmen gegenüber.

Die Post wies diesen Vorwurf zurück. Die Post erklärte dies damit, das Compador weniger Sendungen einliefere als die Konkurrenz. Compador müsste bei größeren Mengen auch früher anliefern, um abgefertigt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Verfahren, Deutsche Post, Netzagentur
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 12:23 Uhr von Nightvision
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe die Aufregung nicht, denn mittlerweile ist Vetternwirtschaft und Vitamin B doch der Normalfall.
Kommentar ansehen
22.07.2013 13:07 Uhr von Tauphi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns nach der Menge ginge, könnte ich ja praktisch rund um die Ohr was hinbringen, oder nicht?
Kommentar ansehen
22.07.2013 18:22 Uhr von Werner36
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Verstehe die Aufregung nicht, denn mittlerweile ist Vetternwirtschaft und Vitamin B doch der Normalfall. "

Die Aufregung ist deswegen eingetreten, weil irgendeiner zu wenig oder gar nicht geschmiert wurde.

Am Ende zahlen sie 1 Million Strafe, haben aber mit der Methode 2 Millionen verdient und somit einen prima Schnitt gemacht

Höhe der Strafe war nur ein Beispielwert, Prinzip bleibt dennoch gleich
Kommentar ansehen
29.07.2013 17:04 Uhr von michaelsl1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es Werner. Das interessiert die Post nicht im geringsten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?