22.07.13 08:16 Uhr
 121
 

Ägypten: Hoffnung auf Normalität trotz anhaltender Unruhen

Nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi ist Ägypten noch immer in Aufruhr. Massendemonstrationen, Proteste und auch tödliche Angriffe sind dort an der Tagesordnung.

Die Stimmung im Land ist angespannt - die Lager des Landes sind zerstritten - jedoch arbeitet ein Rechtsexperten-Komitee jetzt an einer neuen Version der Verfassung, um Neuwahlen und Versöhnung zu ermöglichen.

"Ägypten ist wichtiger für die Welt als wir denken und hat Besseres von uns verdient", so Übergangsministerpräsident Hasel al-Beblawi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ägypten, Hoffnung, Verfassung, Unruhe, Normalität
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 09:09 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sehr ich mir für die Ägypter eine vernünftige und vor allem nicht islamistische Regierung wünschen würde, steht doch zumindest eines fest: Auch, wenn Mohammed Mursi keineswegs dem Wunsch der Revolutionäre entsprechen kann, ist er doch demokratisch gewählt, ebenso wie Husni Mubarak. Und wer in politischer Gegnerschaft zu einem Ministerpräsidenten steht, kann ihn doch abwählen.

Wenn das Militär jedesmal, wenn ein Präsident unbequem wird, diesen absetzen kann, frage ich mich doch, wieso es dann überhaupt noch Wahlen gibt.

Vielleicht liegt der Schlüssel tatsächlich in der Verfassung: Einige Grundfeste müssen so festgelegt werden, dass sie 1. nicht von einem Präsidenten geändert werden können und 2., wenn überhaupt, durch eine 2/3-Mehrheit geändert werden können.

Vielleicht müsste die Legislaturperiode noch um 1-2 Jahre verkürzt und die Stellung des Militärs beschnitten werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?