22.07.13 06:40 Uhr
 768
 

IFO-Chef: Bei Ausfall der Krisenländer zahlt Deutschland 43 Prozent der Schulden

Die deutsche und europäische Bevölkerung wird künftig weitere, womöglich viele Milliarden für die Banken bezahlen müssen. Das rechnet der Präsident des IFO-Instituts und Volkswirtschaftsprofessor Hans-Werner Sinn vor.

Ganze neun Billionen Euro Schulden haben allein die Banken der sechs Krisenländer Griechenland, Portugal, Spanien, Irland, Italien und Zypern. Viele Banken sitzen klamm und stehen am Rande des Bankrotts. Die Staatsschulden dieser Länder kommen noch einmal obendrauf.

Eine lange, geschickt angelegte Schutzliste für die eigentlich zuständigen Banken-Gläubiger schützt diese vor der Haftung, so dass allein auf Deutschlands Staatskasse bei Ausfall der Schuldenländer 43 Prozent der gesamten Euro-Schulden-Billionen zwecks Zahlung zukommen werden - so Professor Sinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hallmackenreuther
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Schulden, Ausfall, Ifo, Hans-Werner Sinn
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2013 06:42 Uhr von montolui
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
...ich bin dafür 100 % zu bezahlen...
Kommentar ansehen
22.07.2013 07:29 Uhr von craschboy
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Don:Axelino
Hast auch noch Platz für diverse Meinungsverstärker?
Kommentar ansehen
22.07.2013 09:25 Uhr von Lord_Prentice
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Jup und einen Tag später wird das Geld dann an die Deutsche Bank, die natürlich Staatsanleihen besitzt, zurückgezahlt...also lieber auf Frankfurt, als auf Krisenstaaten schimpfen!
Kommentar ansehen
22.07.2013 09:36 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kann er sowas nur vor der Wahl sagen?
Kommentar ansehen
22.07.2013 10:30 Uhr von Justin.tv
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab den Hans-Werner Sinn schon oft in iwelchen shows gesehen und ich mag ihn. er redet klar und verständlich, also nicht wie ein politiker und spricht somit die probleme direkt an.

was ich nicht verstehe....

die banken leihen den ländern ja nicht das geld, weil sie so nett sind. sondern weil sie für staatsanleihen rendite bekommen. sie geben den ländern geld und bekommen mehr zurück. aber viel viel mehr, weil die länder ein niedriges rating haben.

man kann sehr viel geld machen, weil ja das risiko des zahlungsausfalls besteht. warum werden diese leute geschützt?
Kommentar ansehen
22.07.2013 13:20 Uhr von GulfWars
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
AfD wählen, Euroverträge als nichtig anerkennen. Neue Währung und Grenzen zu. Die einzige Lösung für unsere Probleme.
Kommentar ansehen
22.07.2013 13:24 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist hochtheoretischer Blödsinn und so langsam ist es auch wieder gut mit der nahezu täglichen dämlichen Weltuntergangskolumne des Gartenzwergs.

@GulfWars
Würden sämtliche Vollidioten die deine Meinung teilen einfach nach Weitfortistan auswandern, könnten wir das auch billiger haben...

[ nachträglich editiert von shadow# ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?