21.07.13 20:38 Uhr
 3.056
 

BMW-Händler laufen gegen Vertrieb über das Internet Sturm

BMW-Händler laufen derzeit gegen das Vorhaben des Automobilproduzenten BMW, Fahrzeuge über das Internet zu verkaufen, Sturm.

"Wir können uns gut vorstellen, dass der Verkauf im Internet bei allen Modellen ergänzend eingesetzt wird", sagte jüngst BMW-Deutschland-Vertriebschef Roland Krüger.

Zusätzlich will BMW angeblich in Zukunft Fahrzeuge über ein sogenanntes "Mobile Sales Force" interessierten Käufern zu Hause anbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, BMW, Händler, Ablehnung, Vertrieb
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 21:07 Uhr von Dracultepes
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Ich muss nicht in den Laden gehen um mir ein Auto zu kaufen.

Ich weiss was ich will.
Kommentar ansehen
21.07.2013 21:18 Uhr von Peter323
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Sache!

außerdem nach Argumentation der Autohäuser verdienen sie ja eh nix am Autoverkauf... durch die ohnehin "großen" Rabatte lohnt sich der Autoverkauf nicht mehr... und der Verdienst wird einzig und allein durch den meist sehr teuren Service und die Reparaturen gemacht.

Jetzt heulen sie aber dem Autoverkauf hinterher, weil der Hersteller nun auch direkt übers internet verkaufen will.

Verstehen tue ich das net
Kommentar ansehen
21.07.2013 21:33 Uhr von kingoftf
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
"Mobile Sales Force"

Warum nicht einfach "Vertreter"?
Kommentar ansehen
21.07.2013 21:47 Uhr von FrankCostello
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mobile Sale Forces

Das wird die Zukunft im Automobile Verkauf werden.
Da man zuhause einen Termin vereinbaren und den Wagen sofort Probefahren und schauen kann wei er sich in der Aufahrt macht und neben bei beraten wird und alle fragen beantwortet bekommt.

Also da sollten die Hersteller schnell switchen und sich die besten Verkäufer schon mal drauf einstellen .

Das System wird den Automobile Verkauf revolutionieren man Spart enormes Geld da die Vertriebler nicht mehr rumsitzen und nichts tun und sich sogar zuschade suind die Wagen mal etwas zu pflegen.

[ nachträglich editiert von FrankCostello ]
Kommentar ansehen
22.07.2013 07:59 Uhr von ljjogi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Frage bei einem örtlichen Händler ob man am Preis noch was machen könnte hieß es nur ´Wir haben auch unsre Kosten´.
Daraufhin habe ich das Auto über eine Internet-Händler-Vermittlungen gekauft und ohne Verhandeln 14% Rabatt bekommen.
Komisch dass ein Autohaus so dermaßen hohe Kosten hat und andere nicht.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Über 220 Tote: Verheerendes Erdbeben verwüstet Mexiko-Stadt
Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?