21.07.13 20:36 Uhr
 578
 

Sonnensegel als Ladestation für Elektroautos

Designer aus Kalifornien haben eine Ladestation für Batterien von Elektroautos entwickelt, die bei Nichtgebrauch einfach im Kofferraum verstaut wird.

Noch ist die Kapazität nicht ausreichend genug, um in der Praxis ein befriedigendes Ergebnis zu liefern. Aber die Anzahl der Solarzellen lässt sich durchaus steigern.

Momentan wird der Pavillon nur Repräsentationszwecken dienen. Das Sonnensegel wurde für die Vorstellung in Italien für den Volvo V60 Plug-In-Hybrid entworfen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Designer, Ladestation, Sonnensegel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 21:29 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und das bei 5 Tagen Sonne im Jahr in Deutschland
Kommentar ansehen
30.07.2013 13:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzsunami, Tesla hat das bereits beim neusten Wagen.

hab mal ein Video gesehen.
Der Wagen fuhr auf die Station, der alte Akku wurde nach unten hin entnommen, und der neue eingesetzt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?