21.07.13 17:10 Uhr
 117
 

Grippe steigert Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Lungenentzündung sehr stark

Die Wahrscheinlichkeit während einer Grippewelle eine bakterielle Lungenentzündungen zu bekommen, ist hundertfach höher.

Ein sehr gutes Mittel, um die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Lungenentzündung zu senken, ist laut Pejman Rohani von der University of Michigan in Ann Arbor, eine Impfung gegen Grippe und Pneumokokken.

Die Ergebnisse von den amerikanischen Forschern sollen dabei helfen, bessere Maßnahmen zu entwickeln, um Lungenentzündungen während einer Grippewelle zu verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe, Steigerung, Lungenentzündung, Wahrscheinlichkeit
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 18:25 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@haberal

der, der fragt, ist meist gemeint. ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?