21.07.13 17:10 Uhr
 121
 

Grippe steigert Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Lungenentzündung sehr stark

Die Wahrscheinlichkeit während einer Grippewelle eine bakterielle Lungenentzündungen zu bekommen, ist hundertfach höher.

Ein sehr gutes Mittel, um die Wahrscheinlichkeit einer bakteriellen Lungenentzündung zu senken, ist laut Pejman Rohani von der University of Michigan in Ann Arbor, eine Impfung gegen Grippe und Pneumokokken.

Die Ergebnisse von den amerikanischen Forschern sollen dabei helfen, bessere Maßnahmen zu entwickeln, um Lungenentzündungen während einer Grippewelle zu verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grippe, Steigerung, Lungenentzündung, Wahrscheinlichkeit
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 18:25 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@haberal

der, der fragt, ist meist gemeint. ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?