21.07.13 15:54 Uhr
 257
 

Nach Randalen in Hamburg: Demonstration gegen Polizeikontrollen

Am heutigen Sonntag demonstrierten im Hamburger Stadtteil Altona rund 900 Personen gegen "rassistische Polizeikontrollen". Dem vorausgegangen waren Unruhen vor eineinhalb Wochen, als Jugendliche und Anwohner mit der Polizei in Konflikt gerieten. Im Rahmen dessen kam es zu 16 Ingewahrsanahmen.

Im Anschluss an die Unruhen seien vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund teils mehrmals täglich kontrolliert und nach eigenen Angaben herabwürdigend behandelt worden sein. Die Polizeikontrollen sollen demnach willkürlich und ohne konkreten Verdacht stattgefunden haben.

Unter dem Motto "Schluss mit den rassistischen Polizeikontrollen" marschierte der Demonstrationszug heute durch den Stadtteil. Dort kam es nach einem Gespräch zwischen Polizei und Eltern der Jugendlichen übrigens zu keinen weiteren Ausschreitungen mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Demonstration, Rassismus
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft