21.07.13 15:42 Uhr
 964
 

Griechenland: Sozialbetrügern auf der Spur - Plötzlich sahen die Blinden wieder

Seit Griechenland pleite ist, achtet die Regierung verstärkt darauf, Sozialbetrügern auf die Schliche zu kommen. Denn diese kosten den pleite gegangenen Staat 500 Millionen Euro im Jahr.

Nun kam ein schwerer Fall von Sozialbetrug ans Licht. Auf der Insel Kalymnos kassierten 152 Menschen Sozialleistungen für Sehbehinderte. Als diese "Patienten" jedoch Anfang Juni genauer untersucht wurden, stellte sich heraus, dass 100 von ihnen kerngesund waren.

Die unrechtmäßig bezahlten Leistungen wurden sofort eingefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Spur, Sozialleistung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 15:55 Uhr von Retrobyte
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Und da wundern sich die Griechen,
warum sie pleite sind.
Das kommt halt dabei raus, wenn man den
Staat an allen Ecken und Enden bescheißt.
Kommentar ansehen
21.07.2013 16:42 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
die sollten lieber mal die "Superreichen" und "Korrupten" dort in den Griff bekommen .....
Kommentar ansehen
21.07.2013 16:48 Uhr von Joeiiii
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das ein Problem wäre, das nur Griechenland betrifft. Würde man alle Gelder einbehalten oder zurückfordern, die durch falsche Angaben/vorsätzlichen Betrug erschlichen wurden, könnte man die Pleitenstaaten Europas noch x-mal retten und man wäre immer noch schuldenfrei.
Kommentar ansehen
21.07.2013 19:28 Uhr von polyphem
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Anstatt den kleinen Gauern auf die Finger zu hauen, sollten sie sich die großen Gauner vornehmen, die zig Milliarden am Fiskus vorbeischleusen. Würden die das machen, würden die kleinen Gauner nicht ins Gewicht fallen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 19:47 Uhr von ghostinside
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow 500 Millionen, wow 152 Personen. Ein Fliegenschiss gegen die wahren Betrüger des Systems... Aber auf die Kleinen kann man besser draufhauen weil es nicht so abstrakt ist.
Kommentar ansehen
21.07.2013 20:14 Uhr von Onid_A
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht fassen was ihr schreibt.

1. @Joeiiii
Staaten retten? Wir haben Staaten gerettet? Sagt mal... Ihr sitzt ja vor dem Computer und habt nen Internetanschluss oder? Dann googelt doch mal WER gerettet wurde. Nicht Griechenland, Spanien, Portugal oder sonst wer. DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET! DIE BANKEN WURDEN GERETTET!

NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN! NICHT DIE GRIECHEN!

Und zwar nicht griechische Banken sondern DEUTSCHE!

Es tut mir Leid für diese kindische Art aber jeder Idiot der auch nur 1% seiner "Internetzeit" woanders als auf Facebook verbringt, müsste an diese Information irgendwie ran gekommen sein.

2. @für die dummen
Anscheinend bist du selbst der Dumme. Betrug ist deren Nationalsport? Weißt du welchen Platz Deutschland bei den größten Steueroasen der Welt belegt? PLATZ 9! Griechenland ist nicht mal unter den top 70. Das nur mal so als Denkanstoß wobei das mit dem denken bei dir eh nicht ganz hinhauen wird.

3. @Retrobyte

"Und da wundern sich die Griechen,
warum sie pleite sind."

Ja, viele tun das wirklich. Ein Leben lang gearbeitet und dann von Heute auf Morgen wird die Rente um 30% gekürzt.

"Das kommt halt dabei raus, wenn man den
Staat an allen Ecken und Enden bescheißt."

Wer glaubst du kostet Griechenland mehr... Die paar 1000 Leute die sowas wie in der News machen oder die 1000 reichsten Griechen denen Schweiz und Deutschland die Chance gibt ihr Geld vor dem Staat zu retten? Vermutlich kosten alleine 3 von solchen Superreichen den Staat mehr wie alle anderen Betrüger Griechenlands zusammen. Und das geht nur dank Staaten wie Deutschland und Schweiz.

Also was man hier teilweise für Kommentare ließt ist unfassbar. Da kann man nur den Kopf schütteln.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?