21.07.13 14:56 Uhr
 360
 

Fußball: Rudi Völler findet die Überlegenheit der Bayern "erdrückend"

In einem Interview hat jetzt der frühere Nationalspieler Rudi Völler vor einer Übermacht des FC Bayern in der Bundesliga gewarnt.

"Jetzt haben sie einen Kader, wie es ihn noch nie bei den Bayern gab. Das sind keine Top-11, keine Top-15 - das sind 22 Top-Spieler. Das ist schon erdrückend für andere Klubs. Dass sie auch noch einen Mann wie Thiago fürs Mittelfeld holen, zeigt, wie weit weg sie wirklich sind", so Völler.

Zudem sieht er die Bayern dem Rest der Bundesliga meilenweit voraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Rudi Völler, Überlegenheit
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 15:46 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja mei, was solls. Bayern konnte über gut 20 Jahre hinweg große Rücklagen schaffen. Man geht aktuell davon aus, dass das Festgeldkonto mit guten 400 Millionen prall gefüllt ist. Damit haben sie eben eine enorme Kaufkraft die unmöglich von anderen Vereinen geleistet werden kann.

Aber was sollen sie nun tun? Ihre Spieler verkaufen und sich schlechter machen als sie sind? Bayern ist nun mal eine unbestrittene Macht und im Grunde für Platz eins in der BL gebucht. Das da niemand mitkommt ist einfach so. Als anderer Verein kannst du nur zusehen irgendwie mitzuhalten und irgendwie dran zu bleiben um zumindest Zweiter zu werden.

Das ist aber mittlerweile die Norm im Fußball. Es gibt in jeder Liga 1-2 Vereine die im Geld ersticken und die im Grunde alles dominieren. Ist ja nicht nur in der BL so. Ändern wird sich das so schnell nicht.

Aktuell hat der FCB eine zweite Mannschaft, teils sogar dritte, auf der Bank, die hätten andere gerne als erste Mannschaft. Das ist aber nun mal so, und jeder andere Verein in der Lage würde da wohl nicht anders handeln.

Völler sollte manchmal weniger jammern und einfach handeln. Er wird es so oder so nicht ändern können, und man kann vom FCB schlecht erwarten, dass sie sich absichtlich schwächen für die BL. Würde wohl auch niemand wollen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 16:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So sieht eben ein Mannschaft aus die in allen Wettbewerben siegen will.
Während der Rest der Bundesliga ja nur um Platz 3-4 spielt (irgendwie peilt auch kein anderer Verein Platz 2 an) wollen die Bayern eben alles gewinnen was es zu gewinnen gibt.
Die einzige Mannschaft die da seriös annähernd mithalten kann ist der BVB allerdings muss da der Weg kontinuierlich weitergegangen werden
Kommentar ansehen
21.07.2013 19:29 Uhr von polyphem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Herrje Völler, hör doch auf zu weinen und geh an die Arbeit. So holt man keine Titel. Bayern hat sich all das erarbeitet. Wird offenbar immer wieder vergessen. Der BVB zeigt das man dem FCB die Stirn bieten kann!

[ nachträglich editiert von polyphem ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?