21.07.13 10:58 Uhr
 171
 

Umfrage: Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit Aufklärung über PRISM

Eine aktuelle Umfrage bestätigt: Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit den bisherigen Versuchen der Bundesregierung, das Ausmaß der NSA-Spionage von deutschen Bürgern aufzuklären. Die Umfrage machte der Deutschland-Trend der ARD.

35 Prozent der Befragten sind "weniger zufrieden" mit der Aufklärung, dazu kommen noch 34 Prozent mit "gar nicht zufrieden". Nur 22 Prozent gaben "zufrieden" an.

Ein schlechtes Urteil für die Kanzlerin und ihre Minister. Innenminister Hans-Peter Friedrich war selbst in der letzten Woche in die USA gereist und kündigte Klarheit an - erfahren hat er kaum Neues. Angela Merkel selbst hält sich bedeckt, die Aufklärung sei noch im Gange.


WebReporter: MSeder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Mehrheit, Aufklärung, Unzufriedenheit, PRISM
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 10:58 Uhr von MSeder
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Während die Regierung sich als machtlos und unwissend inszeniert, kommen immer neue Details der Zusammenarbeit zwischen dem deutschen und dem amerikanischen Geheimdienst an das Licht. Eine Appeasement-Taktik ist hier falsch; die Vorwürfe müssen aufgeklärt, die Taten entsprechend sanktioniert werden.
Kommentar ansehen
21.07.2013 14:59 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon mehr als ich von dieser Regierung erwartet habe!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?