21.07.13 10:06 Uhr
 8.517
 

Hoyerswerda: Mann versank in Lehmloch - 22-Jähriger ließ ihn einfach stecken

Ein 41-jähriger Mann war in der Nacht zum gestrigen Samstag in einer Kiesgrube im sächsischen Hoyerswerda bis zur Brust in einem Lehmloch versunken. Doch statt ihm zu helfen, ließ ihn sein 22-jähriger Begleiter einfach stecken und ging.

Der Zwillingsbruder des Mannes fand ihn schließlich und holte Hilfe. Die Feuerwehr konnte den mittlerweile stark unterkühlten Mann schließlich befreien.

Der 22-Jährige muss sich jetzt auf ein Verfahren wegen unterlassener Hilfeleistung einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hilfe, Befreiung, Hoyerswerda
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 10:11 Uhr von montolui
 
+11 | -82
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2013 10:18 Uhr von perMagna
 
+69 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, muss man nicht. Man kann aber zumindest die Polizei oder Feuerwehr verständigen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 10:32 Uhr von mort76
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
montolui,
was glaubst du denn, was sein "Feund" dort gesucht hat, und warum die beiden zusammen unterwegs waren?
Beide wollten nachts in einer Kiesgrube schwimmen gehen, und bei einem von beiden ists halt schiefgegangen, Kiesgruben sind ja nun so gut wie immer gefährlich.

Jeder von den beiden hätte also in dem Loch steckenbleiben können, es war also nicht "einer ein Idiot, und der andere so schlau, sein Leben nicht zu gefährden", sondern beide sind das selbe Risiko eingegangen, und bei einem ist das halt schiefgegangen.

Da sucht man sich einen langen Stock oder sonstwas und zieht die Person raus, oder holt zumindest Hilfe, wenn man ein feiges Hühnchen oder wie du zu fein für sowas ist- erst recht, wenn man befreundet ist...
Kommentar ansehen
21.07.2013 10:52 Uhr von montolui
 
+5 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2013 11:15 Uhr von mort76
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
montolui,
kommt wohl auch drauf an, ob man überhaupt echte Freunde hat.
Kommentar ansehen
21.07.2013 11:23 Uhr von Jorka
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Sollte eher ne Anklage wegen versuchter Körperverletzung mit Todesfolge bekommen, warum geht das ***** einfach weg, er hätte zumindest Hilfe per Handy holen können.

Ich hoffe der Kerl bekommt ein sehr hartes Urteil, wer sowas macht ist auf Lebzeiten mein Kumpel gewesen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 12:02 Uhr von Arne 67
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schon seltsam, in der Quelle heißt es , In einem Loch mit Kies und Wasser... Aber egal. Ich glaube da war das Taschengeld für den Freund anscheinend nicht groß genug. Ansonsten hätte er Ihn sicherlich gerne befreit.

Unterlassene Hilfeleistung .... Sind das derzeit nicht mehr als € 40,- ?
Kommentar ansehen
21.07.2013 12:18 Uhr von langweiler48
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Um diesen 22-Jährigen gerecht zu bestrafen, sollte man ihn in das gleiche Loch werfen, und ihn dann, wenn er Oberkante Unterlippe versunken ist, retten. Ich glaube kein Gericht der Welt könnte ihn harter bestrafen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 14:08 Uhr von Run
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@montolui: Halt doch einfach die Fresse und troll woanders. Echt.
Kommentar ansehen
21.07.2013 21:17 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@montolui

Bisher konnte ich dich ganz gut leiden......doch die Kommentare, welche du hier abelassen hast.....

Ist das dein wahres Ich? ....Nett, dich gekannt zu haben.
Kommentar ansehen
22.07.2013 10:25 Uhr von anmen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mit solchen Vollpfosten zieht man gar nicht erst los
Kommentar ansehen
22.07.2013 13:55 Uhr von Susini
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@montolui
ich gehe mal davon aus, dass Du "Armer..." keine Freunde hast. Also wirst Du auch niemals in die Verlegenheit kommen, helfen zu müssen.
Falls Du aber nur provozieren möchtest, dann such Dir doch ein anderes Portal z.B. bei 8-15 Jährigen, da hast Du vielleicht noch eine Chance, dass dort Dein "hochgeistiger Gedankenschrott" ernst genommen wird.
Zur Info : unterlassene Hilfeleistung ist strafbar.
Kommentar ansehen
22.07.2013 15:19 Uhr von moritz19
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
typisch ostzone

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?