21.07.13 10:15 Uhr
 285
 

BND und Verfassungsschutz nutzten Spähprogramm des US-Geheimdienstes NSA

Laut einem Bericht des "Spiegel" haben sowohl der Bundesnachrichtendienst als auch der Verfassungsschutz das Spähprogramm des US-Geheimdienstes NSA mit genutzt.

Der "Spiegel" beruft sich bei seinem Bericht auf Informationen, die das Magazin aus geheimen NSA-Unterlagen erhalten hat. BND und Verfassungsschutz hätten das Programm "XKeyscore" genutzt.

Mit dem Programm kann man auch rückwirkend herausfinden, welche Suchbegriffe Zielpersonen bei Suchmaschinen eingegeben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Programm, Geheimdienst, Verfassungsschutz, NSA, BND, Nutzung
Quelle: www.mt-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2013 10:26 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob hier auch Frau Merkel mit ins Boot der Verantwortung gezogen wird, wie auch Herr Juncker in Luxemburg. Sie muss ja schließlich absegnen, was der BND so treibt.
Kommentar ansehen
21.07.2013 10:26 Uhr von Bewerter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Überraschung unserer Politiker war auch nur gespielt. Kann mir keiner erzählen, die haben vorher von nichts gewusst. Dieses scheinheilige Pack. Hoffentlich bekommen die großen Parteien das auch zur Wahl zu spüren. Falls es der deutsche Durchschnittsbürger überhaupt mal zu Wahl schaffen sollte, sonst wird sich wieder nichts ändern!
Kommentar ansehen
21.07.2013 10:51 Uhr von Kurti56
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leute geht zur Wahl und straft das Lügnerpack ab indem ihr eure Stimme Anderen gebt oder macht den Wahlzettel ungültig.Einfach durchkreutzen und einwerfen.
Kommentar ansehen
21.07.2013 12:09 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das war doch sowas von klar, dass die Bescheid wissen... und die Bundesregierung WIE AUCH die Opposition, waren über die Ausmaße der Überwachung im Bilde, so der ehemalige CIA-Chef, Michael Hayden, in einem Interview

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

Das gesamte Ensemble des Berliner Kasperle-Theater, von gelb, über rot, bis schwarz ... bis auf die Linksfraktion ... hat uns alle vorsätzlich zum Narren gehalten und Verrat am eigenen Volk begangen. Dieses Verhalten bedeutet: Berlin hat Verrat am eigenen Volk begangen. Laut der deutschen Verfassung haben unsere Politiker allesamt Rechtsbruch begangen und stellen eine Gefahr für die Demokratie dar. Die Bundesregierung, wie auch die Opposition, haben es nicht für nötig gehalten, die USA davon abzuhalten, einen massiven Angriff auf die Freiheitsrechte der Deutschen Bürger zu fahren. Sie haben allesamt Verfassungsbruch begangen und sind laut dem Grundgesetz auf der Stelle des Landesverrates anzuklagen und vor ein ordentliches Gericht zu stellen..

Und nun frage ich mich, wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn wirklich braucht?? Ist der nur dazu da, um hirnlose Nazis zu in den Staatsdienst zu rekrutieren um anschließend deren Verbrechen zu schützen, die diese dann begehen, siehe NSU?

Da sieht man mal, dass wir unser hart erarbeitetes Steurgeld für einen Haufen Versager und kriminelle, korrupte Politiker aus dem Fenster werfen. Glaub jemand noch daran, dass der Staat uns vor Gefahren von außen und innen schützt???

Muhahahahaha!

Wenn es so weiter geht, ist es bald an der Zeit, dass wir uns vor dem Staat schützen müssen, wetten? Und richtig lustig wird´s, wenn die EU-Mafia hier in Deutschland die Aufgaben des Berliner Kasperle-Theaters übernimmt...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
21.07.2013 12:29 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Neu555

Es gibt hier in DE so eine Erfindung, die nennt sich "Geheimdienstausschuss" ... schon mal gehört?? In so einem Ausschuss sitzen Politiker ALLER Fraktionen und werden im Zuge dieser Ausschusssitzungen stets durch den BND/MAD über solche Vorhaben der "Freunde" in Kenntnis gesetzt... Merkel wusste also darüber Bescheid, aber die anderen Flitzpiepen in Berlin auch ... oder meinst du im ernst, so ein massives Lauschnetz wie Prism und Co. lässt sich Geheim halten, wenn BND/MAD nicht mit im Boot sind?

So dumm sind die ganz sicher nicht... und wenn der BND etwas in Form von Prism erfährt, wird der Geheimdienstausschuss des Bundestages informiert und somit dann auf Umwegen die gesamte Kasperle-Garde...

Aber du hast Recht, keine westliche Regierung hat die Eier, den USA das Stop-Schild vorzuhalten... und wenn ich jetzt mal einen Blick in die Zukunft wage, sehe ich schlimmes auf uns zukommen... der einzige Politiker auf diesem Planeten, der noch wohlgeformte Eier in der Hose hat, ist Putin... alle anderen Poliker hängen nuckelnd an der Titte der USA und wischen der Washingtoner Regierungs-Mafia während des nuckelns noch den Arsch ab und reden sich immer noch gebetsmühlenartig ein, dass die USA nicht zu einem totalitärem Staat mutiert ist während sie sich Obama´s "Yes we can" in Wimpelform über das Bett hängen und gleich darauf zum Kniefall ansetzen...
Kommentar ansehen
21.07.2013 15:33 Uhr von fernsehkritik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn NSA und Konsorten so schlau sind und die angebtlich ALLES WISSEN von JEDEM und sie auch JEDEN überwachen, dann frage ich mich, wie eine Handvoll Leute am 11. September schön gemütlich in ein Hochhaus fliegen konnten.

Das ist dann ja nahezu ein Beweis dafür, dass es eben doch ein Inside-Job war und die Geheimdienste bescheid wussten, BEVOR es geschah und sie es geschehen ließen ... ratet mal warum ...

Zitat Edward Snowden: "Die US-Regierung sollte fliehen, wenn das bekannt wird" ..und sie sollte lieber beten, dass ihm nichts passiert, weil sonst auch diese Wahrheit öffentlich wird. Wenn das geschieht, sind die USA am Ende ...das wäre nie wieder gut zu machen (die eigenen Leute umbringen ...bzw. das geschehen zu lassen...aus wirtschaftlichen und militärischen Interessen ... das geht ja wohl gar nicht ...

[ nachträglich editiert von fernsehkritik ]
Kommentar ansehen
22.07.2013 12:50 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Geheimverträge (G10) zur Überwachung der Bevölkerung - 20.11.2012 Frontal21
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?