20.07.13 16:04 Uhr
 1.351
 

So schützt man sich wirkungsvoll gegen Motten, Kakerlaken und Konsorten

Schädlinge in der eigenen Wohnung sind nicht nur nicht schön, so mancher heimliche Mitbewohner kann auch Krankheiten auf den Menschen übertragen.

Im Kampf gegen die "Mitbewohner" sollte man erst einmal herausfinden, mit welchem Schädling man sein Zuhause teilt. Außerdem sollte man wissen, wie viele Tiere es sind und wie sie in das Haus eingedrungen sind.

Schädlings-Biologin Eva Scholl empfiehlt zum Beispiel, dass man Kleidung, die länger nicht getragen wird, einfrieren sollte. Das ist ein wirkungsvoller Schutz gegen Motten, die nur an Kleidung gehen, die länger nicht getragen wird und bei Raumtemperatur im Schrank hängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ratte, Kakerlake, Schädling, Motte
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 16:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Mehr Schädlings-Tipps bei der Quelle. Man darf ja leider nur die Seite als Quelle nutzen, die über den Link aufgeht. Die News der Quelle besteht aus insgesamt drei Seiten. Da steht also mehr.
Kommentar ansehen
20.07.2013 17:09 Uhr von jjbgood
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Außerdem sollte man wissen, wie viele Tiere es sind und wie sie in das Haus eingedrungen sind." na denn mal auf auf zum lustigen kakerlaken zählen :D und wenn ich alle meine klamotten, die ich nicht trage, einfrieren würde (was für eine dämliche idee), bräuchte ich aber mehrere gefrierschränke.... es gibt auch kleine holzdinger, die man in den kleiderschrank tut und welche die motten fernhalten... ist doch praktischer als die kleidung einzufrieren :D
Kommentar ansehen
20.07.2013 18:01 Uhr von IM45iHew
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alle 2 wochen putzen soll auch gegen karkalaken helfen.
Kommentar ansehen
20.07.2013 18:43 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde man nicht beim bauen so arg sparen, dann würde man die Fugen und Spalten abdichten
= Wenn die sich nicht verstecken können, dann entsteht das Problem gar nicht !
Kommentar ansehen
20.07.2013 19:43 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
IM45iHew,
soll das ein Witz sein?
Wenn dir irgendwer Kakerlaken in die Wohnung einschleppt, hilft nichtmal tägliches putzen oder sonst irgendein harmloses Mittel.

Wenn man auf eine Kakerlake drauftritt, hat man beispielsweise die Kakerlakeneier unter den Schuhen kleben und schleppt sie in die eigene Wohnung ein.
Oder man schleppt sie aus dem Supermarkt ein.
Und die finden dann IMMER was zum fressen, da kannst du putzen, wie du willst.

Die Viecher überleben Atomschläge- SO einfach wirst du die nicht mehr los...
Kommentar ansehen
20.07.2013 20:16 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die "News" erinnert leicht an die unglaublich sinnvollen Ratschläge und Bemerkungen, dass es im Winter kalt ist und man sich was anziehen soll, oder dass man im Sommer reichlich Wasser trinken soll, um nicht auszutrocknen.... -.-

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?