20.07.13 11:53 Uhr
 375
 

Facebook: Wegen verstecktem Impressum 3.000 Euro Strafe

Was viele Facebook-Nutzer immer noch nicht zu wissen scheinen, ist, dass man für die gewerbliche Nutzung des Dienstes auch auf Mobilgeräten ein leicht ersichtliches Impressum benötigt. Das geht aus einem Gerichtsurteil aus dem Jahr 2012 hervor. Das Impressum muss mit zwei Klicks zu erreichen sein.

Diese Unwissenheit macht sich jetzt ein Unternehmen mit dem Namen Revolutive Systems GmbH zunutze und verschickt Abmahnungen an die Betroffenen. Mit dieser Abmahnung fordern sie eine Vertragsstrafe von 3.000 Euro von den Betreibern der Seiten.

Facebook selber lehnte die Einrichtung eines Impressums ab, mit der Begründung, es gäbe doch einen Info-Button. Dieser genügt den Richtern aber nicht. Den Betroffenen wird geraten der Abmahnung zu widersprechen, um die Strafe zu verringern. Wie jetzt bekannt wurde, ist auch Google+ betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Facebook, Strafe, Impressum
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod