20.07.13 11:33 Uhr
 666
 

Fußball: Jürgen Klopp will den FC Bayern München mit Schnelligkeit knacken

Borussia Dortmund-Trainer Jürgen Klopp hat sich eine Taktik ausgedacht, wie seine Mannschaft die Dominanz der Bayern brechen kann.

Es soll mit Schnelligkeit und rasantem Umschaltspiel gelingen. Diese Taktik wird nun im Training einstudiert und der Coach ist auch mit dem Ergebnis zufrieden.

"Die Jungs gehen drauf wie die Hyänen", so Klopp gegenüber der "Bild".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Jürgen Klopp, Schnelligkeit
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 11:41 Uhr von Montrey
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wir werden sehen Jürgen, wir werden sehen ;) Freu mich schon auf die Duelle, gruß aus München.

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
20.07.2013 11:48 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2013 11:48 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag mal erwähnen, dass er das so nie gesagt hat. Er hat lediglich gesagt, dass man auf Schnelligkeit und schnelles Umschaltspiel setzt, womit man auch in der letzten Saison schon gut gefahren ist (laut Quelle!).

Den Vergleich, dass man damit Bayern schlagen will, der wurde lediglich dazu gedichtet, um wieder einmal das Feuer zwischen den Vereinen zu schüren.

Ich denke der T-Cup dieses Wochenende wird noch nicht allzu viel Aufschluss geben, da sowohl bei Dortmund Spieler fehlen, als auch bei den Bayern etliche. Mal schauen wie es zum Supercup nächstes Wochenende aussieht.

Ansonsten werden wir es alle erleben, da bin ich mir sicher.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
20.07.2013 11:57 Uhr von derNameIstProgramm
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind
Na für sowas gibt es ja die WahreTabelle. Und siehe da, der BVB hätte tatsächlich 2 Punkte mehr wenn alles fair zugehen würde. Die Bayern hätten aber laut Tabelle keinerlei Punkte weniger, somit immer noch 23 Punkte mehr. Ach ja, die Tordifferenz der Bayern wäre sogar noch 5 höher gewesen.

Soll heißen: Das was du hier beschreibst, ist eine fehlerhafte subjektive Wahrnehmung. Aber mach dir nichts draus. So geht es fast jedem Fußball-Fan wenn er die Schiri-Leistung bzgl. der Konkurrenz bewerten soll...
Kommentar ansehen
20.07.2013 12:21 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster

Doch, mindestens die Begegnung am nächsten Sonntag (27. Juli) im Supercup.
Kommentar ansehen
20.07.2013 17:25 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie mal Rennen wie die Hyänen. Dann wird Klopp wie im CL-Finale merken, dass seine Spieler nach 60 Minuten kaputt sind, wenn Bayern wieder 60%+X Ballbesitz hat. Aber vielleicht macht er ja im Trainingslager einen auf Magath.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?