20.07.13 11:08 Uhr
 496
 

Der Katholischen Kirche laufen weiterhin verstärkt die Mitglieder weg

Die katholische Kirche verliert weiterhin stark Mitglieder, allerdings hat sich die Austrittswelle etwas verlangsamt. Vor zwei Jahren traten 180.000 Personen aus der katholische Kirche aus. Im Jahr 2011 waren es 126.000 und 2012 118.288.

"Die negative Statistik von 2010 ist überwunden. Es ist gut, dass die Austrittszahlen mit minus 6,7 Prozent erneut rückläufig sind. Dennoch gilt für uns: Jeder Austritt ist schmerzlich und einer zu viel", so teilte ein Sprecher der Bischofskonferenz mit.

In Deutschland gibt es damit 24,32 Millionen Katholiken, das entspricht 30,3 Prozent der Bevölkerung. Die Protestanten kommen derzeit auf 23,6 Millionen Deutsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Religion, Katholische Kirche, Bischofskonferenz, Mitgliederschwund
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 11:17 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
News doppelt
Kommentar ansehen
20.07.2013 14:01 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Überschrift
Es gibt nur eine katholische Kirche.
Deswegen auch gr. "katholikos", allumfassend.
Kommentar ansehen
20.07.2013 16:49 Uhr von ohyeah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich freue mich ja wirklich wenn ich sowas lese, aber dann..

dann gibt es irgendwann nur noch muslime, die ja nach wie vor stark am wachsen sind.
Kommentar ansehen
20.07.2013 18:42 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohyeah,
wohl kaum- nur in einer Handvoll europäischer Länder "laufen der Kirche verstärkt die Mitglieder weg".

Weltweit gesehen erfahren die christlichen Kirchen mittlerweile wieder einen starken Mitgliederzuwachs, vor allem in Südamerika, Afrika und den etwas altmodischeren europäischen Ländern.

Wer jetzt also meint, die Christen würde aussterben, liegt ziemlich falsch.
Mittlerweile dominieren beispielsweise in Amerika die Katholiken, weil dort so viele Menschen eintreten, daß die Dominanz der Evangelischen nun beispielsweise im Parlament vorbei ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?