20.07.13 10:52 Uhr
 282
 

Russland: Rentner von Autofahrer erschlagen, weil er zu langsam über die Straße ging

Im russischen Nowosibirsk hat ein 59-jähriger Autofahrer einen 77-jährigen Rentner erschlagen, weil ihm dieser zu langsam über die Straße lief.

Dabei soll er dem Greis mehrmals fest ins Gesicht geschlagen haben. Der Rentner starb noch am Tatort aufgrund seiner schweren Verletzungen.

Gegen den mutmaßlichen Täter wird nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Autofahrer in Russland gelten als besonders aggressiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Autofahrer, Straße, Rentner
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 11:30 Uhr von yeah87
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hallooo Russland....
Da fahr die Autofahrer teils auch besoffen und bei einer Kontrolle versuchen sie die Polizei umzufahren.

In Youtube auf jedenfall.....
Kommentar ansehen
20.07.2013 12:01 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In Russland würde mich niemand ans Steuer eines Autos bringen. Kannste echt vergessen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess
Netflix verfilmt Massenmord-Fall von Anders Behring Breivik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?