20.07.13 10:25 Uhr
 1.147
 

Unser Gold stammt möglicherweise aus der Kollision von Neutronensternen

Gold ist ein sehr seltenes Element im ganzen Universum, denn im Gegensatz zu Eisen oder Kohlenstoff kann es nicht im Inneren von Sternen bei Fusionen entstehen. Forscher des Center for Astrophysics in Cambridge (Massachusetts) haben nun die Quelle für das Gold im Universum entdeckt.

Sie beobachteten einen Gammastrahlenblitz, der auf die Kollision zweier Neutronensterne zurückzuführen ist. Dabei stellten sie fest, dass die Kollision zur Erzeugung schwerer Elemente führte, unter anderem auch Gold. Es soll sich dabei um eine Menge von bis zu zehn Mondmassen handeln.

Das Forschungsteam berechnete, dass der danach stattgefundene Gammastrahlenblitz etwa ein hundertstel der Sonnenmasse an Materie raus geschleudert hat. Nach Meinungen der Forscher könnte es demnach sein, dass sämtliches Gold aus solchen Kollisionen entstanden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gold, Kollision, Entstehung, Neutronenstern
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 15:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten das nur mal die Alchimisten und deren Könige gewusst. Die Idee den unedlen Stoffen die unedlen Eigenschaften zu entziehen, verwandelte sie leider nicht in Silber und Gold.
Kommentar ansehen
20.07.2013 17:24 Uhr von Jason31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ouster

Genau, eine Supernova gilt auch als möglicher Kandidat. Somit kann jeder stärkere Prozess dies ebenso erzeugen. Das damit nun "feststeht" das UNSER Gold von einem Neutronenstern stammt, ist also sehr fraglich. Zumal unsere Erd-Materie aus einer ganzen Reihe von Quellen stammen dürfte.
Kommentar ansehen
20.07.2013 17:25 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jason

Deshalb auch das möglicherweise in der Überschrift ;)
Kommentar ansehen
20.07.2013 20:59 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@timeyPizza

Schade das wir dieses Ereigniss nicht mehr erleben werden ausser wir reisen solange mit Lichtgeschwindigkeit bis nach der Relativitätstheorie die 7,5 Milliarden Jahre vorbei sind und schauen uns das Ereignis vom Neptun aus an.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?