20.07.13 09:05 Uhr
 903
 

Blogger bezeichnet Enthüllungen von Edward Snowden als nicht heldenhaft

Blogger Klaus Kelle hat in seinem Blog die Frage aufgeworfen, ob der Whistleblower Edward Snowden als Held bezeichnet werden kann. Dabei fragte er, ob man den irgendjemanden kenne, der durch die Schnüffel-Aktion des US-Geheimdienstes NSA einen Schaden erlitten hätte.

"Die Aufregung um die sensationellen Enthüllungen des Herrn Snowden, dass nämlich Geheimdienste spionieren, nimmt langsam irrationale Züge an. Bei manchen politischen Magazinen meint man dieser Tage, es gäbe keine anderen Themen mehr", so Kelle in seinem Blog.

Man würde Menschen unter einen Generalverdacht stellen, wenn man sie ausspioniert. Allerdings seien laut Kelle Gentests an Hunderten von Menschen im Zuge der Ermittlungen in einem Sexualverbrechen nichts anderes. Der Test sei aber wichtig, da er helfe, den Täter zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Held, Edward Snowden, Blogger, Whistleblower
Quelle: www.freiewelt.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 10:11 Uhr von KingPiKe
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Und ein Shortnewsmitglied schreibt, dass es niemanden interessiert, was der Blogger Klaus Kelle in einem Blog schreibt.
Oder hat er irgendeine bestimmte Stellung die ich nur nicht mitbekommen habe?

Ob jemanden ein Schaden entstanden ist? Entsteht mir ein Schaden, wenn ich ständig überwacht werde? Kameras in der Wohung aufgehängt werden? Ich einen Ortungschip bei mir trage? Nö. Aber ist es deshalb in Ordnung?

Manche verstehen wahrscheinlich erst was eigentlich los ist, wenn sie geöffnete Briefe im Briefkasten finden. Aber stimmt, da entsteht ja auch kein Schaden...
Kommentar ansehen
20.07.2013 10:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2013 11:19 Uhr von Granatstern
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ein unbekannter Blogger hat irgendwo in unserem Land einen Haufen gemacht.
Wahnsinn, DAS wollt ich wissen.
Kommentar ansehen
20.07.2013 12:04 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter

"aber jemand der für dieses System arbeitet und diese Infos dann verkauft ist für mich kein Held sondern ein einfacher Verräter "

Sorry, aber das halte ich für Blödsinn.
Das klingt so nach "Ich habe nur Befehle befolgt".

Er hat erkannt, dass das Unrecht ist und hat die Opfer informiert. Das hat nichts mit Verrat zu tun. Eher hat der Staat sein Volk verraten, ja.

Und mit dem Argument der Verbrechensbekämpfung oder besser, des Terrorismus, kann man ja nun wirklich alles schönreden.
Kommentar ansehen
20.07.2013 12:24 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht ums Prinzip du Depp....
Und wenn meine Freundin mir ein Nackfoto mit ihren Prallen Ti.... schickt hab ich kein Bock das es sich solche geigen anschauen können.

Dementsprechend ist neben dem Prinzip Schaden entstanden nur keiner weiß was sie mit deinen Daten machen.

Arschgesicht....
Kommentar ansehen
20.07.2013 12:31 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht bei dieser Geschichte ja nicht darum, ob irgendjemandem ein nachweißbarer Schaden entsteht. Es geht darum, dass die Entwicklungen, die westliche Länder seit dem 11.9. durchmachen, äußerst beunruhigend sind.
Terror ist, als "Gegner" betrachtet, äußerst abstrakt und schwehr fassbar. Es ist nicht mehr ein bestimmtes Land, mit dem man sich im Krieg befindet. Plötzlich könnte die Bedrohung überall sein. Plötzlich tauchen immer neue Möglichkeiten auf, wie Terroristen zuschlagen könnten. Die Überwachung wurde Schritt für Schritt ausgeweitet, die Gesetzeslage mehr und mehr ausgedehnt. Will man dann wissen, in welchem Umfang genau die Überwachung stattfindet oder welche Erfolge diese vorzuweisen hat, erhält man nur dürftige Informationen. Ist ja alles Verschlusssache.

In der DDR entstand auch niemandem ein Schaden, wenn mann sich systemkonform verhalten hat, aber so etwas scheint für Herrn Kelle wohl nicht nachvollziehbar zu sein.
Kommentar ansehen
20.07.2013 13:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@King
Wenn es ihm darum gegangen wäre hätte er das Geld nicht genommen. Denn wenn mir etwas nicht passt dann gebe ich diese Missstände preis und nicht erst wenn mir jemand genug Geld bietet

@DrGonzo
[...]In der DDR entstand auch niemandem ein Schaden, wenn mann sich systemkonform verhalten hat, aber so etwas scheint für Herrn Kelle wohl nicht nachvollziehbar zu sein.[...]
Oha da ziehst jetzt aber nen gewagten Schluss.
Mir ist kein Fall bekannt wo man weil man in einem Forum oder sonstwo was falsches geschrieben/gesagt hat abgeführt wurde

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
20.07.2013 14:16 Uhr von news_24
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich stimme dem Blogger zu. Was Snowden gemacht hat ist Dummheit. Zum Einen läuft das Projekt Prism so oder so weiter, egal was Snowden verrät. Zum Anderen, hat Snowden seine Familie zerstört und sein Leben und das für nichts.
Kommentar ansehen
20.07.2013 14:20 Uhr von Mert
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Held oder nicht ist egal.
Wichtig ist doch nur, dass wir jetzt etwas genauer wissen, was die Geheimdienste so treiben.
Kommentar ansehen
20.07.2013 17:00 Uhr von T.Eufel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben wir denn da für einen kleinen schleimigen Systemblogger? Naja es ist halt leichter, den Oberen in den Arsch zu kriechen als gegen Misstände anzukämpfen. soll er schreiben was er will...
Kommentar ansehen
21.07.2013 07:24 Uhr von Asalin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009

noch wird niemand in diesem Staat wegen Foreneinträgen in den Bau geschickt, aber es kommt schon vor das Leute in die Klapse gehen weil sie zur falschen Zeit die richtigen Dinge sagen.

Die Betonung liegt auf noch

[ nachträglich editiert von Asalin ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?