19.07.13 20:59 Uhr
 562
 

Uetze: Kind springt im Bad vom Ein-Meter-Brett und verletzt sich lebensgefährlich

Am heutigen Freitag kam es in einem Freibad in Uetze zu einem tragischen Unfall.

Dort wollte ein sieben Jahre altes Mädchen vom Ein-Meter-Brett springen, blieb dabei aber mit dem Kinn am Brett hängen.

Dabei verletzte sie sich lebensgefährlich. Sie musste aus dem Wasser gerettet und reanimiert werden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Sprung, Freibad, Sprungbrett
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2013 21:22 Uhr von blade31
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ach so im Freibad ich dachte schon das Bad bei denen in der Wohnung...
Kommentar ansehen
19.07.2013 22:33 Uhr von HelgaMaria
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Furchtbar, wozu manche Sprunbretter in der Lage sind.
Kommentar ansehen
20.07.2013 00:36 Uhr von 4thelement
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warum reagiert die eu nicht mit einem sofortigem verbot von spurngbrettern ??? *ironie-off* > wünscher der kleinen gute besserung
Kommentar ansehen
20.07.2013 01:06 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht das denn !??

Ist das Mädchen rückwärts zum Brett gesprungen..also mit dem Gesicht zum Brett ??

Oder hat sie Salto bzw. Schraube geübt..


Ich vermute, es war ein starres Brett mit starren Kanten und keines, wie in dem Dorf in dem ich aufgewachsen bin, ( Neunheilingen) Thüringen , federnd..die ganzen 30 Jahre von der Einweihung des Schwimmbades 1969 bis zum Ende dieses 1989/90 , gab es auf dem Ein-Meter -Brett keinen Unfall..schon gar nicht konnte man hängen bleiben,weil alles abgerundet und federnd war, also gegebenenfalls nachgab..

Ich hoffe, das Mädchen wird bald wieder gesund..
Kommentar ansehen
20.07.2013 07:08 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind, natuerlich ist sie rueckwaerts gesprungen. Ich kenne kein Freibad, in dem es starre Sprungbretter gibt. Wobei man natuerlich bedenken muss, dass das Gewicht eines 7 -jaehrigen Maedchen so ein Sprungbrett nicht sehr stark durchbiegt.

Der Kleiiner gute Besserung

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?