19.07.13 20:21 Uhr
 513
 

USA: Acht Geiseln nach zehn Jahren aus Haus in Houston befreit

Aus einem Haus in Houston wurden acht Männer befreit. Einige von ihnen, wurden schon seit zehn Jahren dort gefangen gehalten. Der Nachrichtensender "KTRK-TV" berichtet, dass jemand telefonisch die Polizei über die Geiseln informiert hat.

Vier Männer im Alter von 79, 74, 65 und 54 Jahren waren im Haus in einem Zimmer voller Müll eingesperrt. Drei Männer waren nicht in der Lage das Haus auf eigener Kraft zu verlassen.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Männer ursprünglich obdachlos waren und mit Alkohol und Zigaretten angelockt wurden und man dann ihre Sozialhilfeschecks und Veteranenhilfe kassieren wollte.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefangenschaft, Houston
Quelle: fox4kc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2013 07:50 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
............. und Veteranenhilfe kassieren wollte.

Die haben nicht gewollt, sondern haben es getan. Die halten sich doch keine 10 Jahre Gefangenen und kassieren die Einkommen nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?